Ferienwerkstatt im Museum

Strom und Leben

Museum Strom und Leben.
Museum Strom und Leben. Foto: Wolfgang Quickels

Recklinghausen. Anfassen erlaubt ist nicht nur das Motto des Museums kurz hinter der Grenze zu Recklinghausen. Anfassen erwünscht heißt es auch darum auch in der offenen Ferienwerkstatt, die im Museum von Samstag, 4. Juli, bis Samstag, 8. August 2020, an jedem Dienstag und an jedem Samstag zwischen 12.30-16.30 Uhr öffnet. An 15 Tischen können unterschiedlichste Experimente rund ums Thema Strom ausprobiert werden.

Mit im Einsatz sind dabei auch Fischer-Technik und LEGO dacta und eine Autorennbahn. Wer mag, kann unter Anleitung auch einen Morsetelegrafen oder ein Luftballonauto bauen.

Das betreute Angebot ist kostenfrei und es gibt keine Teilnehmerbegrenzung. Lediglich für die Bausätze wird ein Materialkostenpreis erhoben.

Das „Museum Strom und Leben“, Deutschlands größtes Spezialmuseum zum Thema Elektrizität nimmt seine Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Elektrizitätsgeschichte. Eine Besonderheit des Museums sind seine vielen an fassbaren Objekte. Die Spanne reicht von den größten Plasmakugeln Europas über eine begehbare Straßenbahn bis hin zu alten Haushaltsgeräten und den schon „historischen“ Videospielen „Ping“ und „Tetris“. Das Museum ist Ankerpunkt der Route der Industriekultur.

Juli
4
Samstag
Samstag, 04. Juli 2020, um 12:30 Uhr Museum Strom und Leben , Uferstraße 2-4 , 45663 Recklinghausen

Weitere Termine:

  • Dienstag, 07. Juli 2020, um 12:30 Uhr
  • Samstag, 11. Juli 2020, um 12:30 Uhr
  • Dienstag, 14. Juli 2020, um 12:30 Uhr
  • Samstag, 18. Juli 2020, um 12:30 Uhr
  • Dienstag, 21. Juli 2020, um 12:30 Uhr
  • Samstag, 25. Juli 2020, um 12:30 Uhr
  • Dienstag, 28. Juli 2020, um 12:30 Uhr
  • Samstag, 01. August 2020, um 12:30 Uhr
  • Dienstag, 04. August 2020, um 12:30 Uhr
  • Samstag, 08. August 2020, um 12:30 Uhr