Fahrpässe schonen den Kirmes-Geldbeutel

Die Fahrpässe für die Cranger Kirmes sind noch vorrätig.
Die Fahrpässe für die Cranger Kirmes sind noch vorrätig. Foto: Stadtmarketing Herne

Je kürzer die Wartezeit auf den Start der Cranger Kirmes 2022 wird, desto knapper wird der Vorrat an Crangepässen, mit denen auf dem Volksfest am Rhein-Herne-Kanal alle Kirmesfreunde echtes Geld sparen können.

Während die 15.000 gedruckten Schlemmerpässe bereits kurz nach dem Verkaufsstart restlos ausverkauft waren, ist der Fahrpass noch vorrätig. Dieser „Spar“-Pass kostet 15 Euro und verfügt über 20 Crangetaler (Wert: 20 Euro), mit denen an den über 50 großen und kleinen Fahr-, Show- und Laufgeschäften bezahlt werden kann. Die Crangetaler nutzt der Kirmesbesucher wie Bargeld oder kombiniert sie mit dem Euro. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, Wechselgeld wird vom Schausteller nicht ausgezahlt. Die Crangetaler sind ab Donnerstag, 4. August 2022, an allen Kirmestagen einlösbar - ausgenommen ist der Familientag am Mittwoch, 10. August 2022. Ein weiterer Vorteil: Die Rückseite des Fahrpasses verspricht Freizeitvergnügen in Herne und Wanne-Eickel – mit Coupons und Gutscheinen für das LWL-Museum für Archäologie, die Filmwelt Herne, das LAGO und das Wananas.

Von den 15.000 Fahrpässen sind bisher (Stand: 2. August) weit über zwei Drittel verkauft worden. Ihr Erwerb ist auch während der elf Kirmestage möglich. Allerdings nicht am Souvenir- und Infostand auf dem Festplatz am Cranger Tor, sondern in Herne und Wanne-Eickel nur hier: Ticketshop Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhofstr. 5.

Quelle: