halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Bilder vom Aktionstag bei

'Mädchen an den Ball' kooperiert mit Viactiv-Krankenkasse

Erfolgreicher Anstoß für Projektpartner

Bochum/Herne. Es war am Freitag (24.2.2023) ein besonderer Trainingstag bei „Mädchen an den Ball“ und ein äußerst erfolgreicher noch dazu: Zahlreiche fußballbegeisterte Mädchen ließen sich auf dem Vereinsgelände des SC Constantin Herne die Möglichkeit nicht entgehen, beim Viactiv Trainingstag ganz unterschiedliche Trainingsstationen zu durchlaufen (halloherne berichtete), heißt es in einer Mitteilung.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Für ihre Teilnahme bekamen die jungen Kickerinnen als Dankeschön unter anderem den Viactiv Fußball-Pass. Wie immer bei „Mädchen an den Ball“ stand der Spaß am Kicken im Vordergrund. „Wir freuen uns, dass trotz des schlechten Wetters so viele Mädchen zum Trainingstag gekommen sind und so begeistert am Ball waren“, betonte Katharina Leiding, Fachberaterin aus dem Bereich Lebenswelten und Prävention bei der Krankenkasse Viactiv. „Das zeigt, dass dieses Projekt bei den Mädchen super ankommt.“

'Haben den Nerv der Zeit getroffen'

Auch Anna Seliger, Projektleitern von „Mädchen an den Ball“, zeigte sich begeistert: „Wir sind ganz begeistert über die große Resonanz und über so viele Teilnehmerinnen. Der Erfolg unseres Projekts zeigt uns, dass wir den Nerv der Zeit getroffen haben und auf dem richtigen Weg sind.“

Bilder vom Aktionstag bei

Die Idee hinter „Mädchen an den Ball“, das ursprünglich in München gegründet wurde und dort sehr erfolgreich läuft, ist ganz einfach: Fußball nur für Mädchen und das ganz ohne Leistungsdruck, Vereinsbindung, Punktspiele oder Turniere. „Wir sind ein offenes Angebot, deshalb können die Mädchen innerhalb der zwei Trainingsstunden jederzeit dazu kommen“, erklärt Anna Seliger. „Pünktlich erscheinen muss niemand. Die Mädchen können bei uns ganz einfach austesten, ob ihnen Fußball gefällt.“

Anzeige: CDU Europawahl 2024

Freitags kostenloses Fußballtraining

Das kostenlose Fußballtraining, das in Bochum im Oktober 2022 auf Initiative von Marcus Demski beim BV Hiltrop 1912 gestartet ist und dort jeden Freitag von 16 bis 18 Uhr stattfindet, richtet sich an Mädchen im Alter von sechs bis 16 Jahren. Das Besondere daran: Die jungen Kickerinnen werden nicht nur sportlich, sondern auch pädagogisch betreut. In der Regel sind zu jedem Training immer drei Fußballtrainer vor Ort. Die Mädchen selbst sind nach Altersstufen aufgeteilt. Unterstützt wird „Mädchen an den Ball“ neben der Viactiv-Krankenkasse von der Stadt Bochum, der Evonik Stiftung, der BB Bank, Vonovia und Moving Child.

| Quelle: Mädchen an den Ball
Stellenanzeigen: Jobs in Herne