halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Auch bei der 538. Cranger Kirmes werden die Kinder der Schausteller wieder im Evangelischen Kindergarten „Cranger Arche“ an der Sternstraße betreut.

Cranger Arche betreut 20 Schaustellerkinder

Dass im Evangelischen Kindergarten „Cranger Arche“ an der Sternstraße 30 in Wanne-Eickel der Duft von gebrannten Mandeln in der Luft hängt, liegt daran, dass hier zurzeit Kinder von Schaustellerfamilien betreut werden. „Die fühlen sich hier wohl und bringen immer mal was von ihren Ständen mit, das sie mit den anderen Kindern teilen“, berichtet die stellvertretende Kindergartenleiterin Stefanie Rohde-Metz.

Anzeige: Frühlingsaktion Entsorgung Herne 2023

Vom 1. bis zum 14. August sind die 20 „Kirmeskinder“ im Alter von zwei bis sieben Jahren in der Einrichtung - sieben Tage die Woche, jeweils von 12 bis 18 Uhr. Nach ihrer Ankunft bekommen sie ein warmes Mittagessen, mit einem gemeinsamen Abendsnack endet ihr Tag im Kindergarten.

Die Schaustellerkinder sind im Kirchsaal untergebracht, wo Spielbereiche zum Basteln, Spielen, Toben oder Malen aufgebaut sind. Das sei nicht anders möglich, weil zurzeit auch die Eingewöhnung der neuen Kinder stattfindet. „Meistens sind sie bei dem schönen Wetter natürlich draußen, dann spielen sie mit ‚unseren‘ Kindern“, so Rohde-Metz.

Der Erzieher Sebastian Kania hat die Leitung der Gruppe übernommen, unterstützt wird er von Bärbel Daniel-Zimny, einer Erzieherin im Ruhestand, und drei Honorarkräften. Die Kosten für Honorar, Essen etc. tragen die Schausteller durch ihren Beitrag. „Trotz der Mehrarbeit freuen wir uns über die ‚Kirmeskinder‘, die jedes Jahr zu uns kommen“, sagt Rohde-Metz. „Für uns ist es spannend zu sehen, wie besonders aufgeschlossen sie sind; sie haben überhaupt keine Berührungsängste und lassen sich deshalb sehr einfach integrieren.“

| Quelle: Kirchenkreis Herne