"Bye, bye Bulli"

Die Pressestelle der Polizei Bochum/Herne/Witten verabschiedet sich von dem 17-jährigen Bulli.
Die Pressestelle der Polizei Bochum/Herne/Witten verabschiedet sich von dem 17-jährigen Bulli. Foto: Polizei Bochum

Die Mitarbeiter der Pressestelle Bochum - zuständig für Bochum, Herne, Witten - sagen: „Danke für alles und bye, bye - es war schön mit dir.“ Nein, es geht nicht um einen Kollegen. Doch, eigentlich schon! Allerdings um einen weiß-blau lackierten Blech-Kollegen. Nach 17 Jahren wurde der VW-Bulli jetzt außer Dienst gestellt. Acht lange Jahre war er fester Bestandteil der Pressestelle.

Sein zufällig vom Land zugewiesenes Kennzeichen - „NRW5-1848“ - war Schicksal und zugleich eine Hommage an den VfL. Egal ob Fußballspiel, Demo-Lage oder Vermissten-Suche: Der blau-weiße Volkswagen T4 diente auf zahlreichen Einsätzen als mobile Medienanlaufstelle - manch einem Journalisten bot er insbesondere in der kalten Jahreszeit eine warme Sitzgelegenheit und einen heißen Kaffee.

Dabei zeigte der Auto-Opa seine Talente auch in Bewegung: Der 75 PS Dieselmotor arbeitete ohne Murren, das Automatikgetriebe sorgte für entspannte Gangwechsel, die Aufhängung für tadellosen Reisekomfort. Von den Platzverhältnissen ganz zu schweigen. Einzig mit der Batterie hatte der alte Mann zuletzt ein wenig Last - doch die wurde dann vor kurzem getauscht. Jetzt heißt es für die Pressestelle: Abschied nehmen.

Der T4 geht endgültig in Pension. Bye, bye, Bulli - die Pressestelle wünscht dir für deinen Ruhestand alles Gute.

Quelle: