Bronze bei Deutscher Hochschulmeisterschaft

v.l. Jan Patrick Camus, Carl David Camus sowie die Bochumer Niklas Osterloh und Daniel Weiße)
(v.l.) Jan Patrick Camus, Carl David Camus Niklas Osterloh und Daniel Weiße. Foto: Jürgen Camus

Fechten. Bei den Deutschen Hochschulmannschaftsmeisterschaft in Heidelberg am Samstag (22.6.2019) bildeten die HTC-Fechter und Studenten der Ruhr-Universität Bochum Carl David Camus und Jan Patrick Camus gemeinsam mit Niklas Osterloh und Daniel Weiße vom USC Bochum eine Mannschaft im Herrensäbel. Auch Lotte Kettling vertrat mit der Uni Osnabrück die Farben des Herner TC. Gleich im ersten Gefecht erwischten die RUB-Studenten einen holprigen Start und mussten eine knappe 43:45-Niederlage gegen die Uni Mainz hinnehmen.

Danach folgten jedoch deutliche Siege über Bayreuth sowie beide Mannschaften aus Karlsruhe, sodass sie folgerichtig im Halbfinale gegen Gießen standen. Hier kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Topfavoriten. Schlussfechter Jan Patrick Camus ging mit einem 31:40-Rückstand in das abschließende Gefecht. Der Herner holte noch einmal einige Treffer auf, schaffte die Aufholjagd dann aber bei der 42:45-Niederlage nicht ganz. Somit musste sich das RUB-Team mit der Bronzemedaille zufrieden geben. Für HTC-Fechterin Kettling reichte es im Florett mit Rang zehn sowie im Degen mit dem elften Platz nicht zur Medaille.