A43: Sperrung wegen Fahrbahnsanierung

Vorarbeiten für die zweite Schrankenanlage in Richtung Münster

Umleitung für die Sperrung der A43 über den Rhein-Herne-Kanal in Herne (NW), am Sonntag (11.04.2021). Bei der im Jahr 1965 erbauten Autobahnbrücke wurden erhebliche technische Mängel festgestellt, die ab dem kommenden Montag zur einer Sperrung führt. Falls ein Belastungstest positiv ausfällt, können Fahrzeuge mit einem Gewicht von maximal 3,5 Tonnen weiterhin das Bauwerk passieren. Der Brückenneubau im Zuge des sechsspurigen Autobahnausbaus ist erst für 2024 vorgesehen.
Für die Errichtung der Schrankenanlage auf der A43 in Richtung Münster muss die Autobahn aufgrund von Fahrbahnsanierungen an einem Wochenende zunächst gesperrt werden. Foto: Stefan Kuhn

Wie bereits angekündigt (halloherne berichtete und berichtete), sperrt die Autobahn Westfalen die A43 zwischen Herne-Eickel und dem Kreuz Recklinghausen in Fahrtrichtung Münster an drei Wochenenden im Januar für die Einrichtung der Schrankenanlage.

Die erste Vollsperrung zwischen ist von Freitag, 14. Januar, ab 21 Uhr bis Montag, 17. Januar 2022, um 5 Uhr angesetzt. Dabei wird die Fahrbahn saniert. Diese wurde durch die Arbeiten an den neuen Bahnbrücken vor dem Kreuz in Mitleidenschaft gezogen. Zudem sind die Arbeiten auch für die Schranken grundlegend notwendig: „Die Fahrbahn muss eben sein, damit die Messstreifen funktionieren“, erklärt Projektleiter Guido Meinzer. Die Umleitung führt großräumig über die A40 auf die A45 und dann zur A42 oder A2.

Im Anschluss finden an den Wochenenden von Freitag, 21. Januar, bis Montag, 24. Januar 2022, und Freitag, 29. Januar, bis Montag, 31. Januar 2022, zu denselben Zeiten weitere Vollsperrungen statt, um erst die Verkehrssicherung, dann die Messstreifen zu installieren. Die Schrankenanlage ist notwendig, um zu verhindern, dass Fahrzeuge mit einem Gewicht von über 3,5 Tonnen die beschädigte Brücke über den Rhein-Herne-Kanal befahren.

Januar
14
Freitag
Freitag, 14. Januar, um 21 Uhr bis Montag, 17. Januar 2022, um 5 Uhr
Quelle: