6. Tag 'Blaues Rauschen'

Elektronische Musik und Digitale Experimente

Synthesizer der 80er Jahre.
Synthesizer der 80er Jahre. Foto: Carola Quickels

Eine unerwartete Rasanz in Bezug auf die Wichtigkeit und Nutzung digitaler Mittel prägt in den vergangenen Monaten das Leben - um zu arbeiten, zu kommunizieren und nicht zuletzt auch um künstlerische Werke zu distribuieren. Mit zwei Lecture-Performances von Enrique Tomás und Balázs Kovács will „Blaues Rauschen“ am Sonntag, 3. Oktober 2021, die Aufmerksamkeit darauf lenken, wie und inwieweit sich technische Entwicklungen und künstlerische Optionen bedingen, beeinflussen und alternativ nutzen lassen können.

Auch in der Galerie Gublia wird das Projekt „Wald und Klang“ vorgestellt. Blaues Rauschen hat dazu 10 internationale Künstler aus den Bereichen ars acustica, Klangkunst oder Soundcollage eingeladen, 5-minütige Arbeiten zum Thema „Wald und Klang“ einzureichen.

Mit Beginn des Festivals am 25.09.2021 werden die jeweiligen Kompositionen dort dann auch zu hören sein. Außerdem bekommt das Publikum am Sonntag, 3. Oktober 2021, in der Essener Galerie Gublia Gelegenheit, sich die Stücke während der jeweiligen Live-Veranstaltungen anzuhören. mehr Info

Oktober
3
Sonntag
Sonntag, 03. Oktober 2021, um 15:30 Uhr Galerie Gublia , Kreuzeskirchstraße 3 , 45127 Essen Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Quelle: