U-Two Malerei, Holz und mehr

Zacher und Fitzek stellen aus

U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr.
U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr. Foto: Carola Quickels

Im Kreativ.Quartier Hallenbad an der Heinestraße ist im Augenblick die Ausstellung des Künstlerpaares Udo Fitzke und Ulla Zacher zu sehen. U-TWO, so nennen sie sich, zeigen hier seit Samstag (16.4.2022) ihre Arbeiten: Holz, Malerei und, wie gesagt, mehr. Das Mehr sind unter anderem Karten oder auch Lederportemonnaies. Es ist die erste gemeinsame Ausstellung des Künstler(ehe)paares, das sich vor einigen Jahren bei einem Goldschmiedekurs – ihrem gemeinsamen Hobby – an der Jugendkunstschule im Kunsthaus Crange kennen und lieben lernte.

Ulla Zacher

U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr.
Zacher und Fitzke - Öl-Malerei, Drechseleien und mehr. Foto: Carola Quickels

Die gebürtige Wanne-Eickelerin Ulla Zacher hat sich seit ihrer Jugend mit der Kunst auseinandergesetzt. An der vhs Herne belegte sie schon während der Schulzeit Kurse in der Portrait- und Aktmalerei, und als 15-Jährige beteiligte sie sich mit expressiven Linoldrucken an einer vhs-Ausstellung – als jüngste Teilnehmerin zu der Zeit. Nach einem abgebrochenem Architekturstudium und dem fliegenden Wechsel in ein Studium zur Kunstpädagogin, war Zacher lange Jahre Kunsterzieherin und Kulturbeauftragte der Gesamtschule Rosa-Parks in Herten. Lagen ihre Schwerpunkte lange Zeit eher im grafischen Bereich und bei den Radierungen, so hat sich Zacher seit 2013 der Ölmalerei verschrieben.

'Wie die alten Meister'

U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr.
Heimat: Wasserschloss „Haus Dahlhausen“ in der Kappskolonie. Foto: Carola Quickels

2013 belegte sie einen Kursus bei dem Berliner Künstler Bernd Finkenwirth, der die Teilnehmer an die Techniken heranführte, die die alten Meister für ihre Ölgemälde nutzten. Seitdem ist sie gefangen von dieser Maltechnik, bei der Schritt für Schritt die einzelnen Malschichten überlagert werden. Unterstützt und inspiriert wurde sie dabei von ihrer (Künstler-) Kollegin Dorothea Schüle, die „mir den Blick auf Motive und bildnerische Herausforderungen geschärft hat.“

Im Hallenbad zeigt Zacher nun einen Querschnitt ihrer Ölmalereien. Neben Portraits „im Grunde das Genre, das mich am meisten interessiert" stellt Zacher aber auch unterschiedlichste Landschaften, Interieurs und Stillleben aus. So ist zum Beispiel das alte Wasserschloss 'Haus Dahlhausen' in der Kappskolonie mit Heimat betitelt, aber auch der 'Canale Grande' leuchtet dem Betrachter in Öl entgegen.

Udo Fitzke

U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr.
U-TWO: Zacher und Fitzke - Drechseleien. Foto: Carola Quickels

Der gebürtige Alt-Herner Udo Fitzke hat das Schreinerhandwerk von der Pike auf gelernt. Nach seiner Schreinerlehre studierte er Holztechnik und war lange Jahre im Ladenbau tätig bis er sich 2010 als Kunsthandwerker selbstständig machte. „Denn der Holzbereich, der hat mich eigentlich nie so richtig losgelassen“, erzählt Fitzek im halloherne-Gespräch. Walnuss, Eiche, Buche oder auch die Zirbelkiefer, die nicht in Höhenlagen unter 1.300 Metern wächst, sind seine bevorzugten Materialien. Wobei für ihn die Zirbelkiefer, die frosthärteste Baumart der Alpen, heraussticht. „Das Holz der Zirbel behält ihren starken und aromatischen Duft, auch noch Jahre nach der Verarbeitung“, erklärt Fitzke und hält mir eine fein gedrechselte Schale entgegen. Und ja, sie riecht immer noch nach frisch geschnittenem Holz.

Spezialisieren auf Schreibgeräte

U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr.
Filigrane Schreibgeräte drechselt Fitzke. Foto: Carola Quickels

2014 belegte Udo Fitzek seinen ersten Drechselkursus im Oderbruch bei dem Holzkünstler Christian Masche. Im Anschluss daran besuchte er noch einen Aufbaukursus und war quasi 'angefixt'. Die eigene Drechselbank war eigentlich nur die logische Konsequenz. Seitdem hat er wunderschöne und filigrane Schalen aus den unterschiedlichsten Hölzern – mit und ohne Deckel – hergestellt, die eine maximale Wandstärke von zwei bis drei Millimetern haben. Dabei soll es aber nicht bleiben: „Ich werde mich spezialisieren und den Fokus mehr auf Schreibgeräte legen“, erzählt er und zeigt auf eine kleine Auswahl in der Vitrine. Diese Schreibgeräte sind aus den unterschiedlichsten Hölzern wie zum Beispiel Walnuss oder dem dunkelbraun geäderten Zebranoholz hergestellt. Sein Plan: Diese gedrechselten Stifte mit Hilfe der Goldschmiedekunst aufzuhübschen, in dem er Fassungen und Edelsteine mit den Stiften verbindet.

Ein Besuch in der Heinestraße lohnt also auf jeden Fall. Die Öffnungszeiten sind bis einschließlich Samstag, 7. Mai 2022, sind: Montag bis Dienstag: 15 bis 18 Uhr; Mittwoch: 10 bis 17 Uhr; Samstag 10 bis 14 Uhr.

U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr.
U-TWO - Ausstellung im Kreativquartier Hallenbad: Ulla Zacher und Udo Fitzke stellen gemeinsam aus - Öl-Malerei auf Leinwand, Drechseleien und mehr. Foto: Carola Quickels
Vergangene Termine (14) anzeigen...
  • Freitag, 22. April 2022, von 10 bis 17 Uhr
  • Samstag, 23. April 2022, von 10 bis 14 Uhr
  • Montag, 25. April 2022, von 15 bis 18 Uhr
  • Dienstag, 26. April 2022, von 15 bis 18 Uhr
  • Mittwoch, 27. April 2022, von 10 bis 17 Uhr
  • Donnerstag, 28. April 2022, von 10 bis 17 Uhr
  • Freitag, 29. April 2022, von 10 bis 17 Uhr
  • Samstag, 30. April 2022, von 10 bis 14 Uhr
  • Montag, 02. Mai 2022, von 15 bis 18 Uhr
  • Dienstag, 03. Mai 2022, von 15 bis 18 Uhr
  • Mittwoch, 04. Mai 2022, von 10 bis 17 Uhr
  • Donnerstag, 05. Mai 2022, von 10 bis 17 Uhr
  • Freitag, 06. Mai 2022, von 10 bis 17 Uhr
  • Samstag, 07. Mai 2022, von 17 bis 18:30 Uhr
Autor: