Zur aktuellen Corona-Lage 15. Oktober

Maßnahmen bleiben zunächst unverändert in Kraft

Das Corona-Virus.
Das Corona-Virus. Foto: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung

Der Krisenstab der Stadt ha am Donnerstag (15.10.2020) zur aktuellen Corona-Lage beraten. Dabei ging es unter anderem um die Ergebnisse der Beratungen zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten der Länder von Mittwoch (14.10.2020).

In einer ersten Bewertung hat die Stadt Herne festgestellt, dass viele der von ihr in den vergangenen Tagen bereits angeordneten Maßnahmen wesentlich auf der nun zwischen dem Bund und den Ländern festgelegten Linie liegen. Diese angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bleiben zunächst unverändert in Kraft. Eventuell erforderliche Anpassungen werden erfolgen, wenn die entsprechenden Verordnungen durch das Land NRW erlassen worden sind.

Belüftung in Kitas und Schulen

Die Stadt hat in den vergangenen Wochen die Belüftungsmöglichkeiten in Schulen, Kitas und Turnhallen intensiv überprüft. Die Kitas ließen sich alle den Vorgaben gemäß gut lüften. Erforderliche Arbeiten an Schulen, um dort überall das richtige Lüften zu ermöglichen sind bereits durchgeführt worden. Vorhandene Lüftungsanlagen - insbesondere in Turnhallen – wurden bereits auf einen möglichst großen Frischluftanteil umgestellt. Die Stadt Herne hat bereits ein Kontingent von CO2-Ampeln angeschafft, die den Schulen auf Leihbasis zur Verfügung gestellt werden.

Der städtische Abenteuerspielplatz am Hasenkamp wird momentan nicht für Kindergeburtstage vermietet.

Telefonische Kontaktaufnahme erforderlich!

Am Samstag, 17. Oktober 2020, wird bei dem niedergelassenen Arzt durch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe - Mohammad Amiri, Gerichtsstraße 19, Tel 02325 / 7 05 14 - eine Infektsprechstunde angeboten. Von 9-13 Uhr können sich dort Personen mit Infektionen der oberen Atemwege, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen etc. vorstellen.

Info-Telefon der Stadt Herne

Das Info-Telefon der Stadt Herne hilft bei allgemeinen Fragen zur Corona-Krise weiter, eine medizinische Beratung erfolgt dort jedoch nicht. Am Samstag und Sonntag, 17. /18. Oktober 2020, ist das Info-Telefon täglich von 10-13 Uhr erreichbar: Tel 0700 / 16 200 000 (6,3 Cent pro 30 Sekunden) und 0800 / 16 12 000 (kostenfrei). Unter der Woche: mo bis do von 8-16 Uhr und fr von 8 -13 Uhr.

Sportvereine

Die Sportvereine werden gebeten, bei ihren Veranstaltungen auf die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu achten. Das umfasst unter anderem auch die Maskenpflicht. Auch weiterhin appelliert die Stadt Herne, die allgemein gültigen Hinweise zur Eindämmung der Pandemie zu beachten, also: Abstand halten, Hände waschen, Alltagsmaske sowie bei Aufenthalten in geschlossenen Räumen das regelmäßige Lüften.

Quelle: