Zukunftsfragen, Weltmusik und Globales Lernen

Eine Welt Halbjahresprogramm erschienen

Eine Welt Halbjahresprogramm bis Juni 2019.
Eine Welt Halbjahresprogramm bis Juni 2019. Foto: Veranstalter

Das neue Veranstaltungsprogramm der WERKSTATT EINE WELT des Eine Welt Zentrum Herne für den Zeitraum Februar-Juni 2019 liegt nun in vielen Kirchengemeinden und öffentlichen Einrichtungen aus. In der Programmübersicht finden sich die Ankündigungen auf 15 öffentliche Veranstaltungen. Spannende Einblicke in meist außereuropäische Kulturen bieten wieder die Konzerte der Reihe Klangkosmos Weltmusik, die mit Künstlern aus Nepal und Israel aufwartet.

Bestandteil des Programms ist auch die Reihe Interreligiöser Dialog mit dem Abenden zum Beispiel zum Thema Extremismus und Religion oder den unterschiedlichen Formen der Welt-Verantwortung. Neu ist die Beteiligung an der Reihe Bedrohte Erde, wo renommierte Wissenschaftler, wie zum Beispiel Prof. Markus Wissen, die zu den drängenden Fragen der Zeit im Literaturhaus Herne Ruhr referieren.

Im Mai und Juni steht das Thema ausbeuterische Kinderarbeit im Mittelpunkt der Veranstaltungen. Rund 150 Millionen Kinder müssen Tag für Tag arbeiten, auch für Produkte, die es hier zu kaufen gibt. Gemeinsam mit der VHS wird eine Ausstellung von Misereor und der Fairen Metropole Ruhr zu diesem Thema im Kulturzentrum Herne gezeigt. Gezeigt konkrete Beispiele von arbeitenden Kindern, aber auch Lösungsansätze vor Ort und bei uns. Darüber hinaus bietet das Eine Welt Zentrum zahlreiche Bildungsangebote für Gruppen, Gemeinden und Schulen auf Anfrage an. Angebote für Vorträge und Workshops sind zum Beispiel Themen wie, Menschenhandel, Wasser, nachhaltiger Konsum am Beispiel Schokolade und Kaffee, Alltag im Kongo. Auch kulturelle Workshops (Theater, Weltmusik für Kinder) sind Teil des Angebots.

Alle Informationen finden sich auch auf der Homepage des Eine Welt Zentrums. Auf Anfrage kann das Programm zugesandt werden. Kontakt: Tel 02323/994970, E-Mail: info@ewz-herne.de

Quelle: