Zu dem Synagogen-Anschlag

Stellungnahme

Alter Synagoge in Essen.
Alte Synagoge in Essen. Foto: Wolfgang Quickels

Die Islamische Gemeinde Röhlinghausen nimmt wie folgt Stellung zu dem antisemitischen Anschlag auf die Synagoge in Halle von Mittwoch (9.10.2019): „Der Angriff auf ein Haus Gottes, jetzt eben die Synagoge in Halle, ein Haus wo Gott geehrt und Menschen sich sicher fühlen sollten, hat uns zutiefst erschrocken. Am höchsten jüdischen Feiertag - Jom Kippur - eine Synagoge anzugreifen zeigt, was Hass mit den Menschen machen kann. Uns ist es wichtig, der jüdischen Gemeinschaft zu zeigen, dass sie nicht allein sind. Angriffe auf Juden sind Angriffe auf uns alle und tun sehr weh.

Wir wollen nochmal betonen, dass wir nur gemeinsam gegen Terror, Hass und Antisemitismus vorgehen können. Dazu rufen wir alle Menschen auf - zeigt euer Gesicht und schweigt nicht. An diesem Tag sind wir alle Synagoge. Unsere Herzen sind bei den Familien und Angehörigen der Verstorbenen, sowie bei den Verletzten, denen wir eine schnelle Genesung und Gottes Liebe und Barmherzigkeit wünschen."

Quelle: