Wohnpark Hermann Löns wächst

Wohnpark Herrmann-Löns macht Fortschritte.
Wohnpark Herrmann-Löns macht Fortschritte. Foto: SPD

Zwischen der Schulstraße und der Herrmann-Löns-Straße, auf dem Gelände des ehemaligen Gemeindeheims der Kreuzkirche, entstehen derzeit vier Gebäude und ein Gemeinschaftspavillon. Grundsteinlegung für die Häuser drei und vier war im Mai 2021. Deren Tiefgarage wurde bereits fertiggestellt. Ende August 2021 machten sich eine Riege der SPD-Mandatsträger aus Rat und Bezirk um den SPD-Ratsfraktionsvorsitzenden Udo Sobieski auf und statteten der Baustelle einen Besuch ab.

SPD-Fraktionschef Sobieski wurde von Bezirksbürgermeister Peter Bornfelder, Herne-Mitte, der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Gabriele Przybyl, der SPD-Fraktionsvorsitzenden Melissa Arnold, Bezirk Herne-Mitte, sowie Patrick Steinbach, Stadtverordnete Herne-Ost begleitet. Sobieski: „Es handelt sich um ein innovatives Wohnangebot für Senioren nahe der Herner Innenstadt und ich freue mich, dass das Projekt so schnell voranschreitet. Die Senioren-WGs ermöglichen auch im hohen Alter ein selbstbestimmtes Leben.“

Die Kommunalpolitiker überzeugte sich von den Fortschritten der ersten beiden Gebäuden. Informationen zum Projekt lieferten die Bauherren Arnd und Arnold Scheibe aus erster Hand und führten gemeinsam mit Jörg Kasbrink von der Diakonie Herne, der späteren Betreiberin des Wohnparks, durch den Rohbau. Der berichtete: „Gut 2/3 der Wohnungen sind bereits vergriffen.“

Eine Sorge aufgrund von Mangel an Baumaterialien ist unbegründet: Denn es wurde ausreichend Stahl zwischengelagert, sodass der zweite Bauabschnitt wie geplant stattfinden kann. „Die schnelle Fertigstellung und die Lage in der Nähe von Park und Innenstadt wird dafür sorgen, dass auch noch die letzten freien Wohnungen schnell belegt sein werden“, so Przybyl. „Hier in Herne-Ost“, ergänzt Steinbach, „wird die Innenstadtentwicklung für Jung und Alt weiter vorangetrieben – der Wohnpark Hermann Löns ist ein weiteres wichtiges Puzzlestück.“.

Quelle: