Weihnachtsgruß des Dechanten

Norbert Walter

Kreuzweg.
Gläubig tragen das Kreuz (Symbolfoto). Foto: Heinz-Jürgen Bourichter

Als ich diesen Weihnachtsgruß schrieb, waren es noch zehn Tage bis Weihnachten. Ein harter Lockdown ist in NRW in der Adventszeit 2020 beschlossen. Darunter werden viele Menschen ganz unterschiedlich leiden.

Am Montag, dem 14. Dezember, ist der Gedenktag des San Juan de la cruz (Johannes vom Kreuz). Er war der Ansicht, dass die Seele, die nach göttlicher Weisheit strebt, „ernstlich begehrt, zuerst in die Beschwernisse des Kreuzes einzutreten.“

Die Krippe aus Holz (X) und das Kreuz (+) haben eine gewisse Ähnlichkeit (um 45° gedreht).

Ich wünsche Euch und Ihnen, dass die Zeit der großen Einschränkungen angenommen und die damit verbundenen beschwerlichen Bedingungen von allen getragen, eingehalten und durchgehalten werden können.

Und dass uns allen am Weihnachtsfest die Krippe unseres Herzens gefüllt wird, unser leeres Stroh Gottes Liebe und Wärme speichern kann und im Neuen Jahr als Barmherzigkeit zu den Mitmenschen findet.

Herzlich Euer / Ihr Dechant Norbert Johannes Walter

Autor: