halloherne.de

lokal, aktuell, online.
'Falsche Polizisten' machen Überstunden satt.

Beamte berichten von vermehrten Anrufen in Herne und Bochum

Warnung vor falschen Polizisten

Seit Freitag (12.5.2023) werden vermehrt Anrufe von falschen Polizisten in Herne und Bochum-Stiepel gemeldet. Die Betrüger erzählen skurrile Geschichten und versuchen auf diese Weise, Menschen um ihr Geld oder ihre Wertgegenstände zu bringen.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Die Polizei gibt folgende Hinweise:

  • Auflegen ist nicht unhöflich! Wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, beenden Sie sofort das Gespräch und wählen Sie den Polizeinotruf 110
  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge oder Wertgegenstände bitten
  • Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an
  • Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.
  • Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahestehenden Personen.
Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Gerade Senioren werden oft Opfer von Trickbetrügern. Mit Rat und Tat zur Seite stehen älteren Menschen die Seniorensicherheitsberater der Polizei. 60 Ehrenamtliche sind in Bochum, Herne und Witten aktiv und beraten Interessierte unter anderem zu den Themen Betrug, Trickdiebstahl und Einbruchschutz. Kontakt unter 0234 / 909 4055. Weitere Informationen gibt es hier.

| Quelle: Polizei Bochum
Stellenanzeigen: Jobs in Herne