Vortrag 'Vater im Glauben-Abraham'

Islamische Gemeinde Röhlinghausen

Michael Rosenkranz und Tuncay Nazik.
Michael Rosenkranz und Tuncay Nazik. Foto: Islamische Gemeinde

Am Sonntag (21.11.2021) hielten Dr. Michael Rosenkranz, Vorsitzender des Gemeinderates der jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Wattenscheid, und Tuncay Nazik, Vorstandsmitglied der Islamischen Gemeinde Röhlinghausen gemeinsam in den Räumen der Moschee einen Vortrag über den „Vater im Glauben- Abraham“. Im Vordergrund der Veranstaltung standen die Gemeinsamkeiten der drei Religionen Judentum, Christentum und Islam.

Ibrahim Nazik, der Imam der Gemeinde eröffnete das Programm mit einer Koran-Rezitation. Er las den Teilnehmenden passend zum Thema, ein paar Zeilen aus der Sure (Kapitel) Ibrahim vor. Anschließend erzählte Dr. Rosenkranz die Geschichte des Propheten Abraham aus Sicht des Judentums, wie er ohne Offenbarung zum monotheistischen Glauben fand.

Vortrag in der Islamischen Gemeinde Röhlinghausen.
Vortrag in der Islamischen Gemeinde Röhlinghausen. Foto: Islamische Gemeinde

Tuncay Nazik machte vor allem den gemeinsamen genealogischen Ursprung der drei Religionen anhand eines Stammbaums deutlich. In den Erzählungen, die aus dem Koran und der Thora entnommen wurden gab es nur Unterschiede bezüglich einiger Detailfragen, im Wesentlichen stimmen sie überein. Als Schlussfolgerung ergab sich, dass das Judentum, das Christentum und der Islam viel mehr gemeinsam haben als nur den Glauben an einen Gott.

Quelle: