Vierte Welle der Corona-Pandemie

Ein Leserbrief

Start für die Corona-Schutzimpfung in Herne (NW), am Sonntag (27.12.2020). Am späten Vormittag wurden im Altenheim am Koppenbergs-Hof rund 100 Bewohner und rund 70 Mitarbeiter zum ersten Mal mit dem zugelassenen Impfstoff von BionTech/Pfizer geeimpft.
Die vierte Welle der Pandemie hat Deutschland im Griff. Foto: Stefan Kuhn

Unser halloherne-Leser Horst Winkler schickte uns folgenden Leserbrief zur vierten Welle der Corona-Pandemie

„Corona und kein Ende. Das kollektive Versagen der Politik hat die vierte Welle der Corona- Pandemie erst entstehen lassen. Alle gut begründeten Hinweise und Warnungen der Experten, der Virologen und Epidemiologen wurden nur halbherzig zur Kenntnis genommen. Hinzu kommt eine nicht gerade geringe Anzahl von Verharmlosern, Leugnern, Esoterikern und Verschwörungstheoretikern, die das Impfen boykottieren. Selbst das Ansteigen der Hospitalisierungsrate mit wieder bedauernswert zunehmenden Todeszahlen vermögen nur zögernd die Bereitschaft zum Impfen zu bewirken.

Es führt in manchen Landesteilen gar dazu, dass sich „sogenannte“ Impfgegner radikalisieren und Mandatsträger in übelster Form bedrohen. Hier zeigt sich schon viel zu lange, wie eine militante Minderheit staatliche Einrichtungen „an der Nase“ herumzuführen vermag.

Der Verfasser dieser Zeilen ist der Meinung, dass es absolut falsch war, von allen politisch Verantwortlichen einen kategorischen Ausschluss einer allgemeinen Impfpflicht zu propagieren. Auch wirken sich föderale Strukturen in einer Demokratie auf verschiedenen Politikfeldern als durchaus sinnvoll und wirkmächtig aus, sind aber in einer Pandemie nationalen Ausmaßes eher hindernd, hemmend und störend. Es führt in den Ländern zu einem Flickenteppich von Maßnahmen, die den Bürger irritieren, einschränken und verunsichern.

Zu befürchten ist, dass die nach wie vor hohe Anzahl an Neuinfektionen verbunden mit dem Anstieg der Hospitalisierungsrate die Politik veranlassen könnte, härtere Maßnahmen zu beschließen, denn die Krankenhäuser sind mit ihrem Leistungsvermögen in großen Teilen schon länger im absolut roten Bereich.“

Quelle: