halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Bei der Vorstellung des neuen vhs Programms in der vhs im Haus am Grünen Ring: (v.l.) Natalie Dilekli, Programmbereichsleiterin Kulturelle Bildung, Ausstellungen; Heike Bandholz, Leiterin der vhs Herne und ihre Stellvertreterin Elisabeth Schlüter.

583 Angebote, 300 Dozenten und 30 Nationalitäten

vhs startet ins Herbstsemester 2021/22

Mit 583 verschiedenen Angeboten und rund 300 Dozenten, die 30 verschiedene Nationalitäten aufweisen, startet die vhs Herne in das zweite Halbjahr 2021. Dabei hat das vhs-Team um Leiterin Heike Bandholz die Hoffnung, dass dieses Halbjahr halbwegs „normal verlaufen“ wird. „Denn das erste Halbjahr war Corona-bedingt alles andere als ein übliches oder normales Semester", sagt Heike Bandholz beim Pressetermin am Donnerstag (12.8.2021). „Aber wir fanden Mittel und Wege, damit die Kurse nicht komplett ausfielen.“

Anzeige: DRK 2024 1

Das 1. Halbjahr war ein digitales

Unsere Cool Cats sind begeistert von der vhs-online.

Zunächst hatte das vhs-Team Anfang 2021 noch die Hoffnung, dass sich der Semesterstart durch die Corona-Pandemie allenfalls verschieben würde. Jedoch sprachen die Inzidenzwerte eine deutliche Sprache. „Somit war an ein Semester mit Präsenzveranstaltungen nicht zu denken“, sagt Bandholz im Rückblick. Und so wurde das Semester ein digitales.

Von Vorteil war dabei, dass der Bereich Online-Veranstaltungen nicht neu erfunden werden musste, da er seit geraumer Zeit von Semester zu Semester weiter ausgebaut wird. Bandholz: „Corona zwang uns zu schauen, welche Präsenzkurse in ein Online-Format transferiert werden konnten.“ Hilfreich war und ist die vhs-Cloud, das virtuelle Klassenzimmer, ein Portal, das vom Landesverband der Volkshochschulen NRW angeboten wird.

So konnten ein Drittel der Kurse online weitergeführt werden. Heike Bandholz: „Unter diesen Voraussetzungen haben wir 275 Veranstaltungen im ersten Halbjahr anbieten können. Und trotz Corona haben 2.300 Menschen an unseren Veranstaltungen teilgenommen. 1.700 nutzten das Online-Angebot, die restlichen 600 Menschen nahmen an berufsrelevanten Veranstaltungen teil, die nur in Präsenz stattfinden konnten - natürlich unter der peniblen Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln."

Aktualität, Vielfalt und Qualität

Jetzt also das zweite Semester. „583 Veranstaltungen haben wir geplant - in Präsenz und online. Wichtig ist uns dabei Aktualität, Vielfalt, Qualität, Berufliche und Kulturelle Bildung, Fremdsprachen und und und. Es ist also ein bunter Strauß an Möglichkeiten für ganz unterschiedliche Interessen“, so Leiterin Bandholz. Die geplanten Veranstaltungen verteilen sich auf 403 Kurse, 92 Vorträge, 73 Tages- und Wochenendseminare und 15 Bildungsurlaube.

90 Veranstaltungen sind davon sofort online geplant. Diese beinhalten unter anderem Vorträge zu Themen der Zeit. So zum Beispiel zum Klimaschutz und Klimawandel. Sven Plöger wird einen Vortrag halten: Klimawandel - und was kann man tun. „Aber es werden nicht ,schwere' Themen angeboten“, sagt Bandholz mit einem Lächeln, „wir bieten auch einen Häkelkursus an. Sie sehen, es ist für jeden etwas dabei.“

Kooperation mit anderen Volkshochschulen

Neben selbst konzipierten Veranstaltungen arbeitet die vhs Herne mit anderen Volkshochschulen zusammen, dazu auch mit dem Deutschen Volkshochschulverband. „Dadurch können wir Qualität sicherstellen und uns Referenten leisten, die für uns alleine zu hochpreisig wären,“ so Bandholz.

Die vhs am Kulturzentrum.

Bei aller Transformation ins Digitale, würden aber die wöchentlich stattfindenden Kurse ihre Wichtigkeit behalten. Denn im Vordergrund stünden natürlich die gemeinsamen Lern- und Begegnungszeiten, die für viele Menschen nach wie vor wichtig seien. „Für alle Menschen ein attraktives Angebot zu schaffen, das macht vhs eben auch aus“, sagt die Leiterin. Da müsse man sich keine Gedanken machen, „wir bieten beides an.“

Umwelt, Naturwissenschaft und Technik

Dieser Bereich wartet im Herbstsemester mit zwei Schwerpunkten auf: Bei dem Innovationsstipendium, das vom Landesverband der Volkshochschulen gefördert wird, geht es um eine kritische Medienbildung, das mit einem praktischen Anteil endet. Dazu nähert sich zunächst ein Vortrag dem Thema von der theoretischen Seite, danach besteht die Möglichkeit an einem Kursus zur Medienbildung und -kritik teilzunehmen. Eine Schnittstelle in diesem Bereich bildet die Ausstellung 'Biologische Vielfalt erhalten', die in Kooperation mit dem Eine Welt Zentrum am Montag, 6. September 2021, eröffnet wird. Dazu werden auch die unterschiedlichsten Vorträge angeboten.

Kulturelle Bildung

66 Kurse, Workshops und Veranstaltungen werden im Bereich Kulturelle Bildung angeboten. „Da sollte für jeden etwas dabei sein“, sagt Bereichsleiterin Natalie Dilekli. Diese finden sowohl online als auch in Präsenz statt. Natalie Dilekli: „Dabei sind zwölf reine Onlineveranstaltungen, insbesondere im Bereich Lesungen. Aber es können auch Veranstaltungen, die in Präsenz geplant sind, kurzfristig als Onlinekurse angeboten werden."

Lesen fördert auch die kulturelle Bildung.

Die Angebote verfolgen alle einen ganzheitlichen Ansatz, der den Menschen in seiner Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und weiterbringen soll. Ob der Onlinekursus „Häkeln“ dazu zählt, ist nicht bekannt, aber Natalie Dilekli versichert: „Der wurde in der Vergangenheit gut gebucht.“ Der Trend ginge eben zum Handwerklichen, darum wird auch das Weben im Angebot sein. Ebenfalls im Trend läge das Tagebuchschreiben, auch hier wird es einen Kursus geben.

Kochen

Nachgefragt sind nach wie vor die Kochkurse. 52 Kurse hat die vhs Herne im Angebot. Auf Grund der Nachfrage beschäftigen sich elf Kurse mit der veganen und vegetarischen Küche. Und Obacht: Erstmals wird es in der vhs auch Online-Kochkurse geben. Die Teilnehmenden verfolgen vom eigenen Herd aus das Kochen in der vhs. Im Vorfeld bekommen sie eine Einkaufsliste mit den passenden Rezepten. Gestartet wird gleichzeitig - jeder an seinem Herd. Anschließend wird gegessen, jeder in seinem Heim und es können die Geschmackserlebnisse ausgetauscht werden.

vhs inclusive

Neu ist im Programm ein Bildungsangebot für Menschen mit Beeinträchtigungen. Stellvertretende vhs-Leiterin Elisabeth Schlüter: „Das Selbstverständnis der vhs beinhaltet natürlich auch, dass wir ein Bildungsangebot für alle Menschen bereitstellen, darum haben wir diese neue Reihe im Angebot: Ein inklusives Angebot für Menschen mit und ohne Behinderungen: vhs-inclusive.“ (halloherne berichtete). Dieses Angebot war schon im ersten Halbjahr angedacht, konnte aber auf Grund von Corona noch nicht in Gänze an den Start gehen. Schlüter: „Das Angebot wird ständig erweitert und ist eine Kooperation mit der Stadtbibliothek.“

Themenschwerpunkt Jüdisches Leben

Der Programmbereich Gesellschaft und Politik hat einen Themenschwerpunkt, der Heike Bandholz sehr am Herzen liegt: '1.700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland'. Dazu stünden rund 20 Angebote im Programm, die alle in Kooperation mit dem Stadtarchiv, dem Emschertal-Museum, der Stadtbibliothek, dem Eine Welt Zentrum und der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen stattfinden.

Themenschwerpunkt Jüdisches Leben. Im Bild die Alte Synagoge in Essen.

Bandholz: „Dieses Thema soll ein Statement zum Populismus sein. Es geht darum, den Jüdischen Glauben näher kennenzulernen und sich auszutauschen. Es geht natürlich auch um das Schicksal Jüdischer Mitbürger zur Zeit des Nationalsozialismus. Diese Erinnerungskultur muss sein!" Unter anderem wird dazu auch eine Exkursion zur Synagoge nach Bochum angeboten. Passend zu diesem Themenschwerpunkt wird es auch eine Lesung mit dem Schauspieler August Zirner geben. Gemeinsam liest er mit seiner Tochter aus dem Buch „Ella und Laura“, ein Vater Tochter Werk, das Anfang Oktober 2021 erscheint.

Worst-Case-Szenario

Sollte Corona auch im zweiten Semester einen Strich durch Präsenzveranstaltungen machen, dann haben die Verantwortlichen ein Worst-Case-Sze­na­rio entwickelt. Dazu gibt es ein neues Symbol: A / O. Kurse mit diesem Symbol, sind so ausgelegt, dass sie, je nach Corona-Situation, analog oder online stattfinden können. Bandholz: „Das sind Kurse mit einer hohen Durchführungs-Garantie.“

AHA plus L

Da es für das gesamte vhs-Team wichtig ist, dass die Besucher mindestens genauso gesund nach Hause gehen, wie sie gekommen sind, gelten auch im Herbstsemester die bekannten Corona-Schutzmaßnahmen: Abstand, Handhygiene, Atemschutz und Lüften. Dazu können bei Kursen aus den Bereichen Kochen oder Gesundheit abweichende Regelungen gelten.

Anmeldung und Start

Das neue vhs-Programm für das Herbstsemester erscheint am Samstag, 14. August 2021, und ist auf der Homepage der vhs Herne und auf der Homepage der Stadt Herne einzusehen. Ab Montag, 16. August 2021, liegt das Heft an vielen öffentlichen Stellen aus und Interessierte können sich anmelden. Beginn des Semesters ist am Montag, 6. September 2021.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Anmeldung: per Telefon 02323 / 16 2920 oder 02323 / 16 3584; per Fax 02323 / 16 1233 9255, schriftlich, online oder persönlich. Das vhs-Team steht am Montag und Dienstag, 16. und 17. August 2021, in der Zeit von 8 bis 17 Uhr telefonisch zur Verfügung.

| Autor: Carola Quickels