Verkehrsunfall mit zehn Verletzten auf der A43

Am Samstag (8.6.2019, gegen 13:40) kam es auf der A43 in Fahrtrichtung Münster zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten. Insgesamt wurden zehn Menschen, darunter fünf Kinder, leicht verletzt. Ein 34-jähriger Autofahrer fuhr auf dem rechten Fahrstreifen der A43. In Höhe der Anschlussstelle Bochum-Gerthe übersah der Gelsenkirchener einen verkehrsbedingt bremsenden 48-jährigen Autofahrer aus Herne.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Herners auf das vorrausfahrende Auto einer 34-jährigen Bochumerin geschoben. Im Auto des Gelsenkircheners befanden sich vier Kinder im Alter zwischen ein und neun Jahren. In dem Auto der Bochumerin befand sich neben einem zweijährigen Kind noch eine 35-jährige Frau. Alle Beteiligten wurden nach jetzigem Stand leicht verletzt und zum Teil in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen für circa 80 Minuten gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 16.000 Euro.

Quelle: