Vandalismus an Mont-Cenis-Gesamtschule

Polizei trifft drei tatverdächtige Schüler an

Symbolbild Polizei Blaulicht
Die Polizei hat drei tatverdächtige Schüler nach Vandalismus in der Mont-Cenis-Gesamtschule mit zur Wache genommen (Symbolbild). Foto: Maximilian Nettler

Nach Vandalismusschäden am Dienstag (14.6.2022) in der Mont-Cenis-Gesamtschule in Herne-Sodingen sind drei tatverdächtige Schüler angetroffen worden, teilte die Polizei am Mittwoch (15.6.2022) mit.

Gegen 16.45 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie drei Schüler (13, 13, 14) aus Herne in einem Klassenraum der Schule an der Mont-Cenis-Straße 180 einen Schrank aufbrachen. Der Zeuge rief die Polizei, die das Trio für weitere Maßnahmen mit auf die Wache nahm.

Einbruchswerkzeug und Diebesgut dabei

Die Schüler führten Einbruchswerkzeug und Diebesgut bei sich. Sie räumten ein, bereits kurz zuvor durch ein Fenster in das Gebäude eingedrungen zu sein und weitere Vandalismusschäden begangen zu haben. Nach Abschluss der Maßnahmen wurden sie ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Ob ein Zusammenhang zu den massiven Sachbeschädigungen im Otto-Hahn-Gymnasium (halloherne berichtete, berichtete und berichtete) besteht, ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Quelle: