Tschick – wie ein Road-Movie

v.l. Neven Nöthig, Till Beckmann.Foto: Mischa Lorenzv.l. Neven Nöthig, Till Beckmann. (Archivbild)

Das theaterkohlenpott zeigt am Freitag, 22. Juni 2018, 19 Uhr, das Stück Tschick – nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf – in den Flottmann-Hallen Herne, Straße des Bohrhammers 5. Karten (10 Euro, ermäßigt 6 Euro) sind erhältlich unter Tel 02323 / 162953 oder per E-Mail: info@theaterkohlenpott.de oder online.

Zum Inhalt: Es ist der erste Tag der Sommerferien. Die Mutter des 14-jährigen Maik ist beim jährlichen Alkohol-Entzug, sein Vater mit jugendlicher Geliebten auf Geschäftsreise, der Rest der Klasse eingeladen auf Tatjanas Party. Maik ist ganz allein mit Villa, Pool und 200 Euro Taschengeld. Da taucht Tschick in einem geklauten Lada vor der Haustür auf: Ein russischer Asi aus der Hochhaussiedlung, öfters betrunken, vielleicht Russenmafia.

Die beiden Sonderlinge fahren los. Vielleicht bis in die Walachei. Aber bestimmt durch skurrile Landschaften mitten im Nirgendwo. Auf ihrer Reise begegnen sie ungewöhnlichen Menschen und erleben ein Gefühl von Freiheit, das diese abenteuerliche Reise bestimmt. Eine Reise, auf der sie Freunde werden und die ihr ganzes Leben verändern wird – auch wenn sie nur eine Woche dauert.

Fahrrad Korte
ANZEIGE
HEIKO 2018
ANZEIGE
16. Mai 2018, 17:09 Uhr