Triathlon Saisonauftakt in Gladbeck

Georg Temme.
Georg Temme. Foto: Westfalia Herne Triathlon

Triathlon. Mit Platz 4 und Platz 23 im Gepäck reisten die Triathlon Landesligatruppen vom SCW am Sonntag (12.5.2019)aus Gladbeck ab und waren damit nicht unzufrieden. Sandra Janeck und Georg Temme starteten im freien Feld. Sandra belegte am Ende einen guten 10. Platz in ihrer Altersklasse, auch wenn es im Schwimmbecken nicht gut losging. Beim Start wurde ihr die Brille vom Kopf geschlagen, was einiges an Zeit kostete, da diese auf den Beckenboden sank. Georg konnte sich am Ende über den AK Sieg über die Volksdistanz freuen. Freuen konnten sich aber auch die Landesligamannschaften.

Das Westfalia Herne Triathlon-Team.
Das Westfalia Herne Triathlon-Team. Foto: Westfalia Herne Triathlon

Esser und Gniffke konnten im vorderen Mittelfeld als erste das Freibad verlassen um die Radstrecke in Angriff zu nehmen. Es folgten Marius Kruza, Wolfgang Thomas, Martin Mainusch und Alex Fischer, alle innerhalb von 90 Sekunden. Nici Rudolf und Thomas Lenzing kamen nach 16, beziehungsweise 17 Minuten aus dem Wasser. Für Thomas der seinen ersten Ligawettkampf bestritt und Nici, die kurzerhand als Ersatz einsprang, tolle Ergebnisse. Auf der Radstrecke nahm Michael Gniffke dann das Heft in die Hand war mit der fünftbesten Radzeit am Ende nicht unzufrieden. Björn Esser benötigte nur 2 Minuten länger und wechselte als zweiter Herner in die Laufschuhe. Marius Kruza, Martin Mainusch und Wolfgang Thomas folgten ihm. Thomas Lenzing konnte auf dem Rad einige Plätze gutmachen und wechselte vor Alex Fischer und Nici Rudolf auf die Laufstrecke. Zurück zu den schnellen Schuhen von Björn Esser. Nach gut zwei Kilometern übernahm er die interne Führung und konnte auf den verbleibenden drei Kilometern noch gute zwei Minuten Vorsprung herauslaufen. Am Ende ein 10 Platz in einem starken Feld. Michael Gniffke folgte auf Platz 17.

Nicole Rudolf.
Nicole Rudolf. Foto: Westfalia Herne Triathlon

Martin Mainusch ebenfalls mit einem flotten Lauf kam auf Platz 26 ins Ziel. Knapp vor Marius Kruza auf Platz 29. Wolfgang Thomas sicherte sich den letzten Platz in den Top40. Alex Fischer konnte auf der Laufstrecke dann noch Plätze gutmachen und beendete den Wettkampf auf Platz 78. Thomas Lenzing kämpfte sich wacker durch den Wittringer Wald und wurde wie Nicole Rudolf auch lautstark vom restlichen Team in Empfang genommen. Thomas belegte am Ende Platz 89, Nico Platz 93. In der Ligawertung konnten schlußendlich Platz 4 und 23 belegt werden.

Quelle: