halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Am 1. März 2024 sind 68 angehende Pflegefachkräfte in die Ausbildung gestartet.

68 junge Menschen starten in die Ausbildung

Traumberuf Pflegekraft

Blut abnehmen, Spritzen verabreichen und Vitalwerte überprüfen - In den nächsten drei Jahren werden 68 Auszubildende in der St. Elisabeth Gruppe zu Pflegefachfrauen und Pflegefachmännern ausgebildet. Dabei lernen sie die vielfältigen Aufgaben des Pflegeberufs kennen. Während der generalistischen Pflegeausbildung werden die Auszubildenden in den Theorie- und Praxisphasen bestmöglich auf das Berufsleben vorbereitet. Die Theoriekenntnisse erlernen die angehenden Pflegekräfte am Campus der St. Elisabeth Gruppe. Dort vermitteln Lehrkräfte der Pflegeschule das pflegerische und medizinische Wissen, das die Auszubildenden für die Versorgung von Menschen aller Altersstufen benötigen. Auch interkulturelle und kommunikative Aspekte der Pflege werden dabei vermittelt. Bereits in den Theoriephasen werden bestimmte Tätigkeiten praktisch geübt, um die Auszubildenden bestmöglich auf die Praxiseinsätze vorzubereiten.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Praktische Einsätze

Durch die verschiedenen Fachrichtungen in den Einrichtungen der St. Elisabeth Gruppe und bei Kooperationspartnern lernen die angehenden Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner vielfältige Tätigkeitsbereiche kennen. Praxisanleiter und erfahrene Pflegefachkräfte stehen den Auszubildenden in den Praxiseinsätzen jederzeit unterstützend zur Seite. „Im letzten Jahr der Ausbildung haben unsere Auszubildenden die Möglichkeit, sich entweder in der Altenpflege oder in der Kinderkrankenpflege zu spezialisieren“, erklärt Sabine Dreßler, Leitung der Pflegeschule der St. Elisabeth Gruppe. „Während sie nach ihrer generalistischen Ausbildung den Abschluss Pflegefachfrau oder Pflegefachmann tragen, bietet die Spezialisierung die Möglichkeit, den Abschluss als examinierter Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger oder examinierter Altenpfleger zu erwerben, der sie auf die Arbeit in ihrem jeweiligen Versorgungsbereich festlegt.“

Entwicklungs- und Karrierechancen nach der Ausbildung

Im Anschluss an die Pflegeausbildung bietet die St. Elisabeth Gruppe eine Übernahme und zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung an. Fachweiterbildungen bieten die Möglichkeit sich in einem bestimmten Bereich der Pflege fortzubilden z. B. um auf der Intensivstation zu arbeiten oder im OP. Auch ein berufsbegleitendes Studium wird angeboten, beispielsweise um selbst als Lehrkraft an der Pflegeschule zu arbeiten und die nächste Generation von Pflegekräften auszubilden.

Anzeige: DRK 2024 1

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann startet mehrmals im Jahr in der St. Elisabeth Gruppe. Bewerbungen für die Ausbildungsstarts am 1. August 2024 und 1. September 2024 sind über das Jobportal der St. Elisabeth Gruppe möglich: www.elisabethgruppe.de/jobportal

| Quelle: St. Elisabeth Gruppe