halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Ermittler am Fundort der Leiche im Stadtgarten.

Täter sitzt in U-Haft

Tote aus dem Stadtgarten wurde vergewaltigt

Der Mord an der 36-jährigen Frau, die am Montag (18.7.2016) (halloherne berichtete) im Wanner Stadtgarten entdeckt wurde, scheint aufgeklärt. Ein 35-jähriger Mann aus Gelsenkirchen, den die Polizei im Zuge des ersten Leichenfundes auf der Pluto Halde (halloherne berichtete) festgenommen hatte, hat die Tat gestanden. Volker Schütte, von der Pressestelle der Polizei Bochum, sagte gegenüber halloherne: "Der Mann ist dem Richter vorgeführt worden und sitzt seit Dienstag in Untersuchungs-Haft. Der Tatvorwurf lautet: Vergewaltigung und Mord."

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Laut der Staatsanwalt soll zwischen Täter und Opfer ein 'Bekanntschaftsverhältnis' bestanden haben. Wie lange und intensiv sich die beiden kannten, und wann der Mord geschah, das wird im Augenblick noch nicht kommuniziert. Klar ist allerdings, dass der Täter die Frau, eine Wanne-Eickelerin, erst vergewaltigt, und dann erwürgt hat.

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Weiterhin ungeklärt ist, wer die Tote von der Halde ist. Hier arbeitet die Polizei noch die Vermisstenanzeigen der letzten Zeit durch und versucht die Identität der Frau anhand des Zahnstandes zu klären.

Mittwoch, 20. Juli 2016