Tischgespräche für Demenz-Angehörige

Was ich mir wünsche – Zwischen Pflege und Gefühlschaos

Projekt: Clowns-Besuche im Altenheim.
Demenz-Projekt: Clowns-Besuche im Altenheim. Foto: Carola Quickels

Der Ambulante Hospizdienst lädt am Donnerstag, 5. September 2019, erneut zu den „Tischgesprächen für Angehörige“ ein. In der Zeit von 17:30-19:30 Uhr haben Angehörige die Möglichkeit, sich unter fachlicher Begleitung in einer festen Gruppe mit anderen Betroffenen von Demenzpatienten auszutauschen. Die Tischgespräche finden regelmäßig in den Räumen des Ambulanten Hospizdienst Herne statt.

Mit dem Angebot hat sich der Hospizdienst das Ziel gesetzt, Angehörigen mehr über die Gefühle eines dementen Angehörigen zu vermitteln. Sie können in die Welt des Betroffenen eintauchen, sich mit anderen Angehörigen austauschen und sich darüber bewusst werden, was ihr Angehöriger und sie selbst neben einer guten medizinischen und pflegerischen Versorgung auf dem letzten Lebensweg sonst noch brauchen und sich wünschen.

September
5
Donnerstag
Donnerstag, 05. September 2019, um 17:30 Uhr Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst Herne , Bahnhofstraße 137 , 44623 Herne Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung beim Ambulanten Hospizdienst unter Tel 02323 988 2913 (Annegret Müller) wird gebeten. www.hospizdienst-herne.de

Weitere Termine:

  • Donnerstag, 17. Oktober 2019, um 17:30 Uhr
  • Donnerstag, 28. November 2019, um 17:30 Uhr
Quelle: