Tag des Friedhofes

Evangelische Kirchengemeinde Wanne-Eicke

Grabschmuck vor Allerheiligen.
Tag des Friedhofs. Foto: Carola Quickels

Die evangelische Kirchengemeinde Wanne-Eickel hat am Sonntag (20.9.2020) an der bundesweiten Aktion Tag des Friedhofes Führungen teilgenommen. Die Initiatoren boten Informationen zu den vielfältigen Gemeinschaftsfeldern auf dem Friedhof Wanne-Süd an.

Die Mitarbeiter der Gemeinde, Christiane Janning und Hannelore Wippich, der Friedhofskirchmeister, Horst Dieter Fröhling, und der Friedhofsgärtner, Hans Heinrich Klumpen, sowie der Bestatter Ralf Wendland brachten Besuchern die unterschiedlichen Bestattungsangebote nahe.

Mitglieder der evangelische Kirchengemeinde Wanne-Eickel.
Mitglieder der evangelische Kirchengemeinde Wanne-Eickel. Foto: Siepmann

Die schön gestalteten Flächen waren ein besonderes Augenmerk. Der zuletzt angelegte „Biblischen Garten“ fällt mit seinen Besonderheiten und ansprechenden Anlagen auf und Friedhofsbesucher brachten dies auch zum Ausdruck. Da dieser Friedhof auch an der Aktion der Evangelischen Landeskirche von Westfalen „ Evangelische Friedhöfe- Orte der Hoffnung“ teilnimmt, kann man für den Friedhof Wanne-Süd unterstreichen, dass durch die einladende Gestaltung der Friedhof nicht nur ein Ort zum Trauern ist, sondern auch ein Ort der Hoffnung und ein Ort der Besinnung und zum Verweilen.

Quelle: