'Sportlich ganz weit vorne'

Dortmunder Zoll holt 15 Medaillen bei den World Police & Fire Games

Die Teilnehmer an den World Police & Fire Games des Hauptzollamts Dortmund v.l.n.r.: Martin Zielony, André Schatta, Eileen Wagener und Franziska Mertens.
Die Teilnehmer an den World Police & Fire Games des Hauptzollamts Dortmund v.l.n.r.: Martin Zielony, André Schatta, Eileen Wagener und Franziska Mertens. Foto: Hauptzollamt Dortmund

Vom 22. bis 31. Juli fanden die diesjährigen World Police & Fire Games in Rotterdam statt. Vier Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamts Dortmund nahmen äußerst erfolgreich an den Spielen teil.

„Die Dortmunder Zöllnerinnen und Zöllner haben Ihr sportliches Können im internationalen Vergleich unter Beweis gestellt" so Jörg Helmig, Leiter des Hauptzollamts Dortmund. „Sie haben eindrucksvoll gezeigt, dass sie auch sportlich ganz weit vorne sind.“

Erfolgreich in mehreren Disziplinen

Sie erreichten in folgenden Disziplinen jeweils einen Platz auf dem Siegerpodest:

Gold im Speerwurf und im Kugelstoßen: Franziska Mertens, Gold im 50 Meter Brustschwimmen: Martin Zielony, Gold im 4 x 50 Meter Damen Freistilstaffelschwimmen: Eileen Wagener.

Silber im Diskuswerfen: Franziska Mertens, Silber im 400 Meter Freistilschwimmen, im 200 Meter Lagenschwimmen, im 100 Meter Schmetterlingsschwimmen und im 4 x 50 Meter Lagenstaffelschwimmen: Eileen Wagener, Silber im 100 Meter Brustschwimmen: Martin Zielony, Silber im 10 Kilometer-Lauf (Mannschaft) und im Halbmarathon Staffellauf (40+): André Schatta.

Bronze im 4 x 50 m Männer Freistilstaffelschwimmen (AK 200) und im 4 x 50 Meter Männer Lagenstaffelschwimmen (AK200): Martin Zielony und Bronze im 4 x 50 Meter Mixed Lagenstaffelschwimmen (AK120): Martin Zielony und Eileen Wagener.

Quelle: