Spielartenfestival in den Flottmann-Hallen

Mehrere Produktionen vom 19. bis 25. November 2021

Ich bin Liebe ein Musikstück vom Theaterkohlenpott in den Flottmann Hallen Herne, Szene bei der Vorstellung, hier (v.li.) Zeynep Topal, Gareth Charles, Jubril Sulaimon und Svea Kirschmeier
Das Musikstück "Ich bin Liebe" vom Theaterkohlenpott in den Flottmann Hallen Herne mit (v.li.) Zeynep Topal, Gareth Charles, Jubril Sulaimon und Svea Kirschmeier (Archivbild). Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

Von Freitag bis Donnerstag, 19. bis 25. November 2021, findet in den Flottmann-Hallen das Spielartenfestival statt, teilte die Stadt am Mittwoch (17.11.2021) mit. Das Festival zeigt auch in 2021 die Bandbreite an Produktionen im Freien Theater für Junges Publikum in NRW.

In Herne werden in diesem Jahr fünf Produktionen gezeigt. Am Freitag, 19. November 2021, spielt das theaterkohlenpott um 11 und 19 Uhr seine Musiktheaterproduktion „Ich bin Liebe“, für Menschen ab 13 Jahren. Wie ein Konzert fühlt sich das Stück an, in dem es um das schönste Gefühl der Welt geht.

Plüschlöwe in der Welt unterwegs

Am Montag, 22. November 2021, um 10 Uhr ist das Consol Theater Gelsenkirchen mit dem Stück „Löwenherzen“, für Menschen ab 10 Jahren, zu Gast. Ein Plüschlöwe, produziert in einer Fabrik in Bangladesch, macht ungewollt eine Reise um die Welt und begegnet unterschiedlichen Kindern und Lebenssituationen.

Das Stück
Das Stück "Löwenherzen" vom Consol Theater. Foto: Consol Theater

Das Stück „Jagger Jagger“, ab 10 Jahren, vom Toboso Theater Essen erzählt am Dienstag, 23. November 2021, um 10 Uhr schnörkel- und schonungslos, aber mit großer Empathie und durchaus mit Humor eine rasant-vielschichtige Geschichte über das unerträgliche Gefühl des Nicht-dazu-Gehörens.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Aus Bonn kommt am Mittwoch, 24. November 2021, um 10 Uhr, das Theater Marabu mit der Tanz-Theater-Performance „Morgen ist heute gestern“, für Zuschauende ab 8 Jahren. Ein 11-, ein 30- und ein 63-Jähriger teilen ihre Erfahrungen vom Leben. In ihren Geschichten und Gedanken verhandeln sie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, veranschaulichen den Wandel der Zeit aber auch die Kontinuität im Leben – mit Tanz und Bewegung, mit Sound und Sprache.

Das Stück
Das Stück "Schalalalalaufen" vom Consol Theater. Foto: Consol Theater

Den Abschluss macht das Consoltheater Gelsenkirchen am Donnerstag, 25. November 2021, um 9 und 11 Uhr. Gezeigt wird das Stück „Schalalalalaufen“, für Kinder ab 3 Jahren. Zwei Tänzerinnen spannen Schnüre, wickeln und verwickeln sich und andere, spinnen Muster und Wege und führen die Zuschauenden durch ständig wechselnde Landschaften.

Wie sehr sich das junge Publikum wieder nach Kultur und Theater sehnt, zeigt die große Nachfrage von KiTas und Schulen aller Schulformen. Alle Vorstellungen sind bereits gut gebucht. Einzeltickets können direkt an der Tageskasse in den Flottmann-Hallen gekauft werden. Die Ticketpreise liegen zwischen 12 und 10 Euro, 6 Euro ermäßigt. Gruppen ab 10 Personen zahlen 5 Euro pro Person.

Weitere Informationen unter www.flottmann-hallen.de. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Bestimmungen.

November
19
Freitag
Freitag, 19. November 2021, um 11 Uhr Flottmann Hallen Herne , Straße des Bohrhammers 5 , 44625 Herne Einzeltickets an der Tageskasse, Preise zwischen zehn und zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro. Gruppen ab zehn Personen fünf Euro pro Person.

Weitere Termine:

  • Freitag, 19. November 2021, um 19 Uhr
  • Montag, 22. November 2021, um 10 Uhr
  • Dienstag, 23. November 2021, um 10 Uhr
  • Mittwoch, 24. November 2021, um 10 Uhr
  • Donnerstag, 25. November 2021, um 9 Uhr
  • Donnerstag, 25. November 2021, um 11 Uhr
Quelle: