SommerLeseClub 2019

Escape-Room in der Stadtbibliothek

Kabi (10) und sein Freund Jan Lukas (10) sind schon startklar und beim SommerLeseClub 2019 dabei.
Kabi (10) und sein Freund Jan Lukas (10) sind beim SLC 2019 dabei. Foto: Carola Quickels

Der SommerLeseClub (SLC) der Stadtbibliothek Herne hat bereits am Mittwoch (26.6.2019) angefangen. Kurz vor Beginn der Sommerferien wurde das Programm von der Leiterin der Bibliothek, Ingrid von der Weppen, den Projektleiterinnen Julia Walta und Nadine Henßen sowie der Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, Dorothé Schlautmann, am Montag (8.7.2019) in der Stadtbibliothek Herne vorgestellt. Der SommerLeseClub fördert die Lese- und Sprachkompetenz der Herner Kinder und Jugendlichen. Es können alle ab 6 Jahren mitmachen. Aktuell haben sich 200 Teilnehmer angemeldet. 2018 haben 401 Kinder und Jugendliche mitgemacht.

Der Sommer wartet auf viele Lese-Freunde - SommerLeseClub 2019.
Der Sommer wartet auf viele Lese-Freunde - SommerLeseClub 2019. Foto: Carola Quickels

Die Kinder sollen dazu animiert werden, mehr Bücher zu lesen. Anmelden kann man sich direkt in den Stadtbibliotheken, entweder in der Herner Innenstadt oder in Wanne-Eickel. Wer die Anmeldung ausgefüllt hat (Unterschrift der Erziehungsberechtigten wird benötigt), bekommt eine Club-Karte und ein SLC Logbuch. In das Buch werden die Bücher - oder Hörbücher - eingetragen, die die Teilnehmer ausleihen. Wenigstens drei Bücher müssen ausgeliehen und gelesen werden, damit man das Abschluss-Zertifikat und die Einladung zur Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 18. September 2019, im Kulturzentrum Herne, bekommt.

In diesem Jahr können nicht nur einzelne Kinder und Jugendliche mitmachen, sondern auch ganze Teams - auch Erwachsene können hier Mitglieder sein. „In den paar Tagen, in denen der SLC schon läuft, habe ich gemerkt, dass sie begeistert sind. Die Team-Namen sprechen da für sich. Wir haben die Lese-Meerjungfrauen oder die Power-Leser", so Ingrid von der Weppen. „In den Teams werden die Stempel gemeinsam gesammelt. Jeder sucht sich ein Buch- oder Hörbuch aus und die Stempel werden dann gemeinsam gesammelt", sagte Nadine Henßen zum Procedere.

Beim SommerLeseClub 2019 werden Medaillen vergeben.
SommerLeseClub-Medaillen. Foto: Carola Quickels

Neben dem Lesen bietet der LSC viele Veranstaltungen an. So kann in einem Kreativ-Workshop das Lese-Logbuch individuell gestaltet werden. Dazu gibt es Workshops zum Storytelling oder ein Lesebingo. Rund sechs Wochen haben die Projektleiterinnen Walta und Henßen an der Entwicklung des Ägyptischen Rätsels gearbeitet. „Die Geschichte ist diese: Die Mumie, die normalerweise in der Pyramide versteckt ist, ist abgehauen und muss gefunden werden. Jede Pyramide ist mit einem Labyrinth versehen. Dementsprechend müssen einzelne Rätsel gelöst werden um den Weg durch das Labyrinth zu finden und die Mumie ihrer jeweiligen Pyramide wieder zuzuordnen. Die Pyramide muss mit einem Schlüssel geöffnet werden und der ist irgendwo in der Stadtbücherei versteckt. Wir orientieren uns dabei an dem System der Escape-Room-Spiele", so Nadine Henßen.

Unter den Teilnehmern - egal ob Einzel- oder Team-Leser, werden in diesem Jahr Preise vergeben, die die Sponsoren Woges, EVONIK und STEAG zur Verfügung gestellt werden. STEAG und EVONIK sponsern Saisonpässe für den Movie Park in Bottrop, die Woges stellt fünf Freikarten für die ZOOM-Erlebniswelt in Gelsenkirchen zur Verfügung. Der Besitzer des kreativsten Lese-Logbuchs bekommt eine Oscar-Medaille. -mehr Info.

PK SommerLeseClub 2019. v.l. Dezernentin Gudrun Thierhoff, Dorothe Schlautmann (Leiterin der Kinder-/Jugendbibliothek), Ingrid von der Weppen (Leiterin der Stadtbibliothek), hinten: Nadine Henßen und Julia Walta (Projektleitung des SommerLeseClubs).
v.l. Dezernentin Gudrun Thierhoff, Dorothe Schlautmann, Ingrid von der Weppen, Nadine Henßen, Julia Walta. Foto: Carola Quickels
Autor: