halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Der Hof des Schloss Strünkede.

Schloss Strünkede wird Ort von Kompaktseminaren

Seminare zur Kunstgeschichte

Im Schloss Strünkede werden in den kommenden Wochen mehrere Kompaktseminare zur Künstlerkolonie Worpswede angeboten. Die Reihe beginnt am Samstag, 28. Januar 2023.

Anzeige: Zeitschenker 2023

Das erste Seminar trägt den Titel „Kunst in Worpswede um 1900 – Fritz Mackensen und seine Malerkollegen – Die Anfänge der Künstlerkolonie“. Es findet statt am Samstag, 28. Januar 2023, von 14:30 bis 17 Uhr, Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5. Bis heute zählt die Künstlerkolonie Worpswede zu den bekanntesten und bedeutendsten Gemeinschaften von Malern, deren Werke sehr beliebt sind. Sie gründete sich Ende des 19. Jahrhunderts nahe der Stadt Bremen in dem kleinen Bauerndorf Worpswede im Teufelsmoor. Viele Künstler*innen kehrten damals den Großstädten den Rücken, um sich auf dem Land niederzulassen, weil sie sich dort neue schöpferische Impulse erhofften. Hier schufen sie vor allem naturalistische und poetische Gemälde direkt vor Ort, die teils auch von der Moderne beeinflusst waren. Unter dem Eindruck der Umgebung entstanden stimmungsvolle Landschaftsbilder, ebenso Porträts von den Menschen die dort lebten und Darstellungen von ihrem Zuhause.

In dieser Veranstaltungsreihe erkunden die Teilnehmenden anhand von vielen Bildbeispielen die Biografien der Männer und Frauen, die um 1900 in der Künstlerkolonie Worpswede lebten und arbeiteten. Welche Erfolge hatten sie und was für Freundschaften entwickelten sich?

Weitere Termine

  • „Der Jugendstilkünstler Heinrich Vogeler und sein Barkenhoff“, am Samstag, 25. Februar 2023.
  • Paula, Marie, Ottilie und Emmy – Malschülerinnen im Künstlerdorf, am Samstag, 11. März 2023.
  • Die Modersohns, die Rilkes und die Overbecks – Vom Glück und Leidder Worpsweder Künstlerpaare“, am Samstag, 1. April 2023.

Die Seminare beginnen jeweils um 14:30 Uhr und enden um 17 Uhr im Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5. Die Veranstaltungen können auch unabhängig voneinander einzeln besucht werden. Kunsthistorische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet pro Person zehn Euro, für die Mitglieder des Museumsfördervereins kostet sie fünf Euro. Anmeldung sind erforderlich unter Telefon 02323 / 16 - 26 11 oder per E-Mail an emschertal-museum@herne.de.

Februar
25
Samstag
Samstag, 25. Februar 2023, von 14:30 bis 17 Uhr Schloss Strünkede , Karl-Brandt-Weg 5 , 44629 Herne
Weitere Termine (1) anzeigen...
  • Samstag, 11. März 2023, von 14:30 bis 17 Uhr
Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Samstag, 28. Januar 2023, von 14:30 bis 17 Uhr
| Quelle: Stadt Herne