halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Horst Schröder liest am Vorlesetag 2023 den Grundschülern in der Laurentiusschule vor.

Zum Vorlesefest gab es 'Die kleine Hexe'

Schröder liest in Laurentius Preußler

In jedem Jahr findet am dritten Freitag im November das kollektive Vorlesefest statt. In diesem Jahr war es der 17. November 2023 und in ganz Herne wurde gelesen, was das Zeug hielt. Und wie seit 2014 üblich, hat sich auch wieder der Unser Fritzer Horst Schröder ein Buch geschnappt und sich zur Laurentius Grundschule auf den Weg gemacht, um dort allen Schülern vorzulesen.

Anzeige: HCR sucht Fahrpersonal

Schröder, der einst selbst die Schulbank der Laurentiusschule drückte, lässt es sich in keinem Jahr nehmen, den kleinen Menschen aus einem Buch vorzulesen. In diesem Jahr war passend zum 100. Geburtstag von Ottfried Preußler – 'Die kleine Hexe' – an der Reihe.

Der Kinderbuchklassiker von der kleinen Frau auf dem Reisigbesen, die mit ihren 125 Jahren viiiiiel zu jung ist, um in der Walpurgisnacht mit den großen Hexen auf dem Blocksberg tanzen zu dürfen und es trotzdem macht, zog sämtliche Schüler in den Bann. Ihre Strafe, als sie natürlich dabei erwischt wird? Sie muss alle Zaubersprüche auswendig lernen – so manch ein Schüler wünschte sich wohl auch so eine 'tolle Strafe'.

Seit einigen Jahren werden die Bücher an der Laurentiusschule von den Lehrkräften ausgesucht, da sie zum aktuellen Unterricht passen sollen. Somit waren die Kinder auch in diesem Jahr wieder bestens auf den Buchinhalt vorbereitet.

Gelesen wurde in der schuleigenen Turnhalle, die im Vorfeld mit der zum Buch passenden Deko geschmückt war. Die hatte die sozialpädagogische Fachkraft gemeinsam mit den Kindern angefertigt. Nacheinander machten sich die Schüler der 13 Klassen auf den Weg in die Turnhalle, um es sich dort auf den Matten mit einem Kuscheltier gemütlich zu machen.

| Autor: Carola Quickels