Radeln und Spenden für das Lukas Hospiz

Gemeinsam beim Radeln Spenden sammeln für das Lukas Hospiz: (v.li.) Die Mondritter Volker Lange und Horst
v.li. Mondritter Volker Lange und Horst "Hotte" Schröder, die beiden "Cruiser" Marcel Bendrat und Christian Joswig und Roland Jensen. Foto: Marcel Gruteser

Am Samstag, 14. August 2021, findet das zweite Radel-Event für das Lukas Hospiz statt (halloherne berichtete). Ab 12 Uhr starten dann alle Radler ab dem Gleiscafé Fritzchen hinter dem Heimatmuseum ihre Radtour und landen am Ende der Tour auch wieder dort.

Bei der ersten Radel-Aktion 'Cruisen für den guten Zweck' kamen insgesamt 3.100 Euro zusammen (halloherne berichtete)

Gespendet werden kann aber schon im Vorfeld - jeder soviel wie er kann. Aber auch Großsponsoren sind herzlich eingeladen einen größeren Betrag zu spenden und so dem Lukas Hospiz bei seiner tägliche Arbeit zu unterstützen.

Mit im Boot ist die Volksbank Bochum Witten, die Heimathelden in der Region unterstützt. Darum werden am 1. August 2021 alle Spenden auf der Spendenplattform „Heimathelden brauchen Möglichmacher“ bis zu einem Betrag von 75 Euro je Spende verdoppelt. Los geht es um 12 Uhr. Die Aktion endet, wenn der Spendentopf von 30.000 Euro aufgebraucht ist.

Hier geht es zum Spendenlink

Autor: