Projekt zur Sperrmülloptimierung

Sieger: Entsorgung Herne und adiutaByte

v.l. Horst Tschöke (Entsorgung ), Meike Wolter (Entsorgung), Vanessa Wolff (Co-Founder adiutaByte), Dustin Feld (Co-Founder adiutaByte), Daniel Linning (Entsorgung), Pierre Golz (Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Herne)
v.l. Horst Tschöke (Entsorgung ), Meike Wolter (Entsorgung), Vanessa Wolff (Co-Founder adiutaByte), Dustin Feld (Co-Founder adiutaByte), Daniel Linning (Entsorgung), Pierre Golz (Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Herne) Foto: Entsorgung Herne

Entsorgung Herne und adiutaByte erreichen den ersten Platz beim Demo Day des Data Hub Ruhr. Wie lässt sich die Sperrmüllabfuhr von Entsorgung Herne mit Hilfe modernster Datenwissenschaft und mathematischen Algorithmen optimieren? An dieser Problemstellung arbeitete Entsorgung Herne zusammen mit dem Startup adiutaByte intensiv in einem dreimonatigen Pilotprojekt während des Data Hub Programms der Gründerallianz Ruhr mit eindrucksvollem Ergebnis.

Planbar, flexibel, kundenorientiert

Dank automatisierter und hoch technologischer Routenoptimierung kann die Sperrmüll-Abholung durch Entsorgung Herne zukünftig planbarer, flexibler und vor allem viel kundenorientierter erfolgen. „Die Teilnahme am DataHub-Programm war ein voller Erfolg.Die Zusammenarbeit zwischen Entsorgung Herne und adiutaByte hat ganz neue Perspektiven der Digitalisierung ermöglicht. Das Ergebnis wird unseren Kunden höhere Qualität und besseren Service sowie den Mitarbeitern ein Werkzeug zur effizienteren und transparenten Planung ermöglichen“, so Horst Tschöke, Vorstand von Entsorgung Herne.

Reduzierung der Wartezeiten und gefahrenen Kilometerum mehr als 30 Prozent

Sperrmüll.
Sperrmüll. Foto: Wolfgang Quickels

Durch eine genauere und bezirksunabhängige Erfassung und Planung der Sperrmüllmengen kann zukünftig viel besser auf individuelle Kundenwünsche Rücksicht genommen werden. Darüber hinaus reduziert sich die Wartezeit auf einen Sperrmülltermin von im ungünstigen Fall sechs Wochen auf unter zwei Wochen. Auch die gefahrene Kilometeranzahl der Sperrmüllfahrzeuge wird sich drastisch reduzieren, so dass zusätzlich Verkehr vermieden und darüber hinaus CO2 eingespart werden kann.

„Wir haben nicht nur unsere Projektziele übertroffen, sondern Dank einer guten Teamleistung ein Produkt geschaffen, dass die Mitarbeiter des Kundencenters, der Disposition und der Sperrmüllsammlung von Entsorgung Herne gleichermaßen begeistert und im kommunalen Bereich seinen Absatzmarkt finden wird“, so Dr. Dustin Feld, Geschäftsführer von adiutaByte.

Von diesem Ergebnis war auch die Jury überzeugt und kürte adiutaByte und Entsorgung Herne am 27.11.2019 während des Demo Days des Data Hub Ruhr zum Sieger.

Weitere Schritte

„Jetzt heißt es anpacken und umsetzen, damit dieses neueAngebot auch spätestens im zweiten Quartal 2020 online gehen kann“, meint Horst Tschöke und freut sich darauf, dass das Pilotprojekt nun in den Realbetrieb überführt wird. Dazu wird in den nächsten Schritten die Testphase weiter fortgeführt und gemeinsam mit adiutaByte eine Lösung entwickelt, um zukünftig auch eine Onlineanmeldung des Sperrmülltermins und dazu eine Onlinebezahlfunktion zu ermöglichen.

Quelle: