Podiumsdiskussion 'Karriere trotz NRW'

Schauspieler sprechen über die Zukunft ihres Faches

Die eingeladenen Schauspieler bei der Podiumsdiskussion.
Die eingeladenen Schauspieler bei der Podiumsdiskussion. Foto: Pott Cast NRW

Am Freitag (22.10.2021) fand an der Castroper Straße eine Podiumsdiskussion mit dem Titel 'Karriere trotz NRW' statt, um über die Zukunft der Nordrhein-Westfälischen Schauspielzunft zu sprechen.

Die Gründer des Bochumer Schauspielnetzwerkes Pott Cast NRW, Lesley Higl und Dirk Hermann hatten zur Podiumsdiskussion mit der Bochumer Schauspielerin Dagny Dewath (Der Bergdoktor, Maria fängt Feuer), der Folkwang Professorin und Schauspielerin Daniela Holtz, dem ehemaligen Disney Chef und Geschäftsführer der Bochumer Filmproduktion Pottheads, Thomas Menne, dem Bochumer Schauspieler Jürgen Hartmann (Tatort Stuttgart, Club der roten Bänder), dem Schauspielagenten Marcel Fechenbach und dem Castingagenten Emrah Ertem eingladen.

„NRW ist gut aufgestellt und muss sich nicht verstecken“, war der einhellige Tenor der Veranstaltung. An der Umsetzung will man nun gemeinsam arbeiten. Thomas Menne sprach an diesem Abend ebenfalls über seine geplanten Ruhrpott-Kinofilm „Kowalski“. Die Dreharbeiten sollen 2022 in Bochum starten. Der Abend wurde aufgezeichnet und wird zeitnah online zu sehen sein.

Quelle: