Online-JHV der Black Barons

Vereinsführung neu gewählt

Einlauf Senioren Black Barons.
Bei den Black Barons wurde die Vereinsführung neu gewählt - wann es wieder aufs Feld geht, ist aber noch ungewiss (Archivbild). Foto: Black Barons

Die Jahreshauptversammlung der Herner Black Barons wurde dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie erstmals online abgehalten, teilte der Verein nun mit.

Nach dem Bericht des Kassenwartes und der Kassenprüfer konnte den Mitgliedern des Football Vereins aufgezeigt werden, dass der Verein wirtschaftlich gut durch die das Corona-Jahr 2020 gekommen ist und auf sehr gesunden Füßen steht.

Die Vereinsführung gab einen Ausblick auf das Jahr 2021, in dem noch große Aufgaben auf die Black Barons warten, wie z. B. die Teilnahme an den Ruhrgames oder der Umzug in die neue Heimat, das Horststadion. Natürlich möchte man auch eine erfolgreiche Saison spielen und hofft, dass diese Aufgrund der Pandemie möglich ist.

Dann standen Wahlen an und es wurden die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

Der geschäftsführende Vorstand besteht nun aus Andrea Legnaro-Weitz (Vorsitzende), Ingo Pasternak (1. Stellvertretender Vorsitzender), Daniel Zur (2. Stellvertretender Vorsitzender) und Dominik Plicht (1. Kassenwart). Hinzu kommen im erweiterten Vorstand Dirk Dreßler (Pressewart), Marc Andre Stolte (Medienwart), Kai Uwe Weitz (Sportlicher Leiter), Dustin Köhler (1. Schriftwart), Felix Schindelhauer (2. Schriftwart), Tim Reschke (2. Kassenwart), Dennis Gebhard (Technischer Leiter), Sven Feniger (2. Technischer Leiter) und Manuel Adamski (Jugendwart).

So aufgestellt ist den Black Barons vor der zukünftige Aufgaben nicht bange, heißt es vom Verein.

Quelle: