Neue Rutsche für's Lago

Lago.
Lago. Foto: Stefan Kuhn

Der Verbandsausschuss des Regionalverbandes Ruhr hat in seiner letzten Sitzung einen wichtigen Beitrag zur Anschaffung einer neuen Rutsche für das Lago der Revierpark Gysenberg GmbH geleistet. Vorbehaltlich einer Co-Finanzierung in gleicher Höhe durch die Stadt Herne unterstützt der Regionalverband einstimmig die Anschaffung einer neuen Spaßrutsche mit einem Zuschuss in Höhe von 200.000 Euro.

Die Herner Bädergesellschaft (HBG) und Protea Care unterzeichenen am Freitag (15.03.2019), in Herne (NW), eine Kooperation zum Seniorenschwimmen. Bewohnerinnen und Bewohner der Senioreneinrichtung im Stadtteil Baukau sollen in den Bädern Wananas und Lago Aquagymnastik machen können und schwimmen. Im Bild (2. v.l.) HBG-Geschäftsführer Hans Lothar Przybyl.
(2. v.l.) Lothar Przybyl. (Archiv) Foto: Stefan Kuhn

Damit ist ein erster wichtiger Baustein für das insgesamt rund 900.000 Euro teure Projekt gesetzt. Wenn die Stadt Herne der Empfehlung folgt, kann mit dem Bau im besten Fall noch im Herbst 2019 begonnen werden. Im Sommer 2020 könne die Rutschenanlage dann einen wesentlichen Beitrag zur Aufwertung des Freizeitbades Lago leisten und damit auch den Revierpark Gysenberg nachhaltig stärken, so Lothar Przybyl, Geschäftsführer der Revierpark Gysenberg GmbH, am Montag (1.7.2019).

Quelle: