halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Apothekerin Marlene Kissel-Lux übernimmt die Apotheken an der Akademie Mont-Cenis und am EvK Eickel.

Marlene Kissel-Lux übernimmt Apotheken an der Akademie und am EvK Eickel

Nach Blind Date am Nikolaustag

33 Apotheken gibt es in Herne und Wanne-Eickel, vier davon tragen schon bald die Sonnenblume als Markenzeichen: Ab Sonntag, 1. Oktober 2023 macht sich die „Flora“-Apothekerin Marlene Kissel-Lux mit zwei Apotheken einer Kollegin aus Herne selbstständig. Auch die beiden Flora-Apotheken in Wanne-Eickel, bisher noch unter Leitung von Vater Hans-Georg Kissel, werden langfristig in ihre Hände übergehen.

Anzeige: DRK 2024 - Job - PFK Pool

Marlene Kissel-Lux ist der jüngste Spross der Wanne-Eickeler Apotheker-Familie Kissel. Die elterliche Apotheke hatte der Opa 1958 gegründet. 30 Jahre später übernahm Vater Hans-Georg die Geschäfte. 2006 kam eine Filiale hinzu. Seitdem gab es zwei Flora-Apotheken in der Stadt, die Hans-Georg Kissel bis heute führt.

Hinter der Theke aufgewachsen

Früh zeigte Marlene Interesse am Beruf. „Als Apothekertochter wächst man quasi hinter der Verkaufstheke auf“, sagt die Mutter von zwei kleinen Kindern. Mit ihrer jüngeren Schwester liebte sie es, Bonbons auszupreisen oder Lakritz abzuwiegen. Kissel: „Das war spannend und aufregend für mich.“

Nach dem Studium in den elterlichen Betrieb

Angela Kischkel (li.) und Marlene Kissel-Lux: Kischkel übergibt nach 18 Jahre ihre Convita-Apotheken.

Nach dem Abi in Wanne-Eickel entschloss sie sich zum Pharmazie-Studium in Düsseldorf und absolvierte ein praktisches Jahr in Florida. Seit der Approbation arbeitet Marlene im elterlichen Betrieb. „Ich hätte gern in anderen Apotheken erste Berufserfahrungen gemacht, aber mein Vater brauchte zu dem Zeitpunkt sehr dringend eine Urlaubsvertretung. Ich konnte ihn in sämtlichen Bereichen entlasten und gleichzeitig Führungsfunktionen übernehmen, ohne komplett den Hut aufhaben zu müssen“, erinnert sie sich.

Expansion statt Übergabe

Weil sich Vater Hans-Georg mit Ende 60 noch nicht von seinen Apotheken trennen mag, entschloss sich die Familie zur Expansion und tat ihr Kaufinteresse kund. Ende 2022 nahm eine Genossenschaftsbank mit Marlene Kissel Kontakt auf und lud sie am Nikolaustag zu einem Blind Date ein. „Ich hatte keine Ahnung, wer da kommen würde.“ Und so stand sie plötzlich Angela Kischkel gegenüber, bislang Inhaberin der Convita-Apotheken in der Akademie Mont-Cenis und am EvK Eickel. „Wir kannten uns vom Sehen und waren uns sofort sympathisch. Angela Kischkel freute sich, eine Frau für die Nachfolge gefunden zu haben, und ich konnte mir diese tolle Gelegenheit nicht entgehen lassen“, erzählt Marlene Kissel.

Anzeige: Glasfaser in Crange

Offizielle Eröffnung Mitte Oktober

Mai 2023 wurde der Kaufvertrag unterzeichnet. Schon einen Monat später feierte die gesamte Belegschaft ein Begrüßungsfest im Biergarten. „Das Team ist toll, die Atmosphäre familiär“, sagt Marlene Kissel. Der Übergang von Convita zu Flora am 1. Oktober wird eher unspektakulär ausfallen, „ein soft opening“, so Kissel. Alle Kundinnen und Kunden wurden bereits informiert. Die offizielle Eröffnung mit Blumen, Luftballons und kleinen Geschenken ist für Mitte Oktober geplant.

Vater und Tochter: Apothekerin Marlene Kissel-Lux und Apotheker Hans-Georg Kissel – die zweite und dritte Generation der Flora-Apotheke in Crange.
| Quelle: Journalistenbüro Herne
Stellenanzeigen: Jobs in Herne