Medizinische Masken für Suchtkranke

SPD Unterbezirk Herne, Ortsverein Wanne

Winfried Marx, OV-Vorsitzender Wanne, Kristin Dürre und Kristin Pfotenhauer (beide Kadesch gGmbH) und Julia Sievers (GfS e.V.).
Winfried Marx, OV-Vorsitzender Wanne, Kristin Dürre (Kadesch gGmbH) und Kristin Pfotenhauer (JKD e.V./Kadesch gGmbH) und Julia Sievers (GfS e.V.). Foto: Privat

Der SPD-Ortsverein unterstützt das Projekt Mobile Akutversorgung und Safer-Use-Ausgabe am Buschmannshof , das durch die KADESCH, eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Jugend- und Suchtkranken- Hilfe in Herne, dem St. Marien Hosital Eickel sowie die Gesellschaft freie Sozialarbeit e.V (GfS) organisiert wird, mit einer Spende von 1250 medizinischen Masken.

Im zielgruppenspezifischen Therapieverbund Herne bietet die Kadesch gGmbH zahlreiche Möglichkeiten an, um den Bedürfnissen und Notwendigkeiten psychisch- und suchtkranker Menschen gerecht zu werden. Für Wanne ist das Engagement von dem Verbundsystem am Buschmannshof sehr wichtig. Hier helfen die Mitarbeiter ganz konkret, um ein Problem vor Ort zu entschärfen und gleichzeitig den betroffenen Suchtkranken zu helfen, Der SPD Ortsverein Wanne will mit seiner Maskenspende dazu einen besonderen Beitrag in einer gesellschaftlich schweren Zeit leisten.

Quelle: