Lüddeckes Schauerroman 'Geister' mit Sound

Live-Hörspiel in der Mayerschen

Pia Lüddecke erzählt in ihrem Buch Der Schwarze Teufel die Geschichte einer egozentrischen Außenseiterin mit Hang zum Größenwahn.
Pia Lüddecke. Foto: Oliver Haas

Am Samstag, 16. November 2019, 13 Uhr, lesen Autorin Pia Lüddecke und Musiker Benjamin Ernest Ehrenberg in der Mayerschen Buchhandlung aus dem Schauerroman Geister. Dazu sorgt Ernest mit Instrumentalstücken und Soundeffekten für Atmosphäre.

Das Buch: Tomas Jakobsen, siebzehn Jahre, Stubenhocker mit einer Schwäche für alte Horrorfilme. Als er 1999 mit seiner Familie ins Ruhrgebiet zieht, gerät sein geregelter Alltag aus den Fugen. Das rührt nicht nur daher, dass abergläubische Zeitgenossen den baldigen Weltuntergang prophezeien.

Tom trifft Juri, der ein düsteres Geheimnis zu verbergen scheint. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach der sagenumwobenen blauen Blume. Was als harmlose Expedition beginnt, entwickelt sich zu einem Horrortrip, der die ungewöhnliche Freundschaft der Jungen auf die Probe stellt. Geister ist ein moderner Schauerroman in der Tradition der Schwarzen Romantik.

Die Autorin Pia Lüddecke wurde 1981 in Recklinghausen-Süd geboren und brachte ihre ersten fantastischen Geschichten schon als Kind zu Papier. Sie studierte Germanistik und Anglistik an der Ruhr-Universität Bochum und der University of Newcastle upon Tyne und verfasste ihre Magisterarbeit über Goethes Faust. Seit 2009 ist sie als Redakteurin für die Stadtmagazine Witten, Castrop-Rauxel und Lünen tätig.

November
16
Samstag
Samstag, 16. November 2019, um 13 Uhr Mayersche Buchhandlung , Bahnhofstraße 53 , 44623 Herne Der Eintritt ist frei.
Quelle: