'Lara' im VHS-Filmforum

Corinna Harfouch (Bild) und Tom Schilling pflegen in 'Lara' eine schwere Mutter-Sohn-Beziehung, die auf einem Konzert eskaliert.
Corinna Harfouch (Bild) und Tom Schilling pflegen in 'Lara' eine schwere Mutter-Sohn-Beziehung, die auf einem Konzert eskaliert. Foto: Kino.de

Im VHS-Filmforum in der Filmwelt Herne wird am Sonntag, 23. Februar, 11 Uhr, Montag, 24. Februar, 17:30 Uhr, und Mittwoch, 26. Februar 2020, 20:15 Uhr, das Drama des Oh Boy-Regisseurs Jan-Ole Gerster Lara (Deutschland, 2019) gezeigt.

um Inhalt. Es ist Laras sechzigster Geburtstag, aber ein Tag der Freude ist es nicht. Dabei wird ihr Sohn Viktor am Abend ein wichtiges Konzert geben, sein Debüt als Komponist. Doch der Kontakt zu Viktor, den sie so lange musikalisch gefördert und oft genug auch überfordert hat, ist ihr verloren gegangen.

Lara wird den Tag damit zubringen, in einem schicken neuen Cocktailkleid durch Berlin zu flanieren. Sie wird die Restkarten für das Konzert kaufen, um sie zu verschenken: an ehemalige Kollegen ihres verhassten Beamtenjobs, an einen Nachbarn, an Zufallsbekanntschaften und an ihren einstigen Klavierprofessor. Denn früher hatte Lara selbst eine vielversprechende Karriere als Pianistin begonnen.

Ein einziger Satz ihres so verehrten Professors machte ihre Hoffnungen auf künstlerischen Erfolg damals zunichte. Oder war es doch der gnadenlose Perfektionismus, mit dem sie alles und jeden betrachtet – auch sich selbst und Viktor?

Regie führt Jan-Ole Gerster. Es spielen Corinna Harfouch, Tom Schilling, Rainer Bock, Volkmar Kleinert, André Jung, Mala Emde, Gudrun Ritter und Maria Dragus. Der Film läuft 98 Minuten.

Februar
23
Sonntag
Sonntag, 23. Februar 2020, um 11 Uhr Filmwelt Herne , Berliner Platz 7 - 9 , 44623 Herne Infos unter Tel 0 23 23 / 14 77 70 (Filmwelt) oder bei der VHS Herne/Angelika Mertmann, Tel 02323 / 16-1507 oder per E-Mail:

Weitere Termine:

  • Montag, 24. Februar 2020, um 17:30 Uhr
  • Mittwoch, 26. Februar 2020, um 20:15 Uhr