Kontrollen von HZA und Polizei

67 Kilo unversteuerte Tabakprodukte sichergestellt

Bochum. Beamte des Hauptzollamts Dortmund (HZA) kontrollierten am Freitagabend (12.11.2021) während der Steueraufsicht gemeinsam mit der Polizei acht sogenannte „Shisha-Cafés“ in Bochum.

Der Zoll stellte über 67 Kilo unversteuerte Tabakprodukte wie Wasserpfeifentabak, Dampfsteine, Rauchwatte und Rauchfrüchte sicher. Es wurden drei Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhehlerei eingeleitet.

Zivilkräfte der Polizei Bochum beobachteten vor den Kontrollen, wie aus einem Lokal Tabakprodukte herausgetragen und in einem Pkw verstaut wurden. Bei der Kontrolle des Pkw stellte sich heraus, dass es sich ebenfalls um unversteuerte Tabakprodukte handelte.

Die Polizei sprach außerdem bei begleitenden Verkehrskontrollen 23 Verwarngelder aus und leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Ebenso wurde ein Haftbefehl vollstreckt.

Quelle: