Knappschaft bietet Unterstützung an

Covid-19-Pandemie

Themenbild zu Händedesinfektion und Mundschutz. Aufnahme vom Mittwoch (04.03.2020) in Herne (NW).
Themenbild zu Händedesinfektion und Mundschutz. Foto: Stefan Kuhn

Vor dem Hintergrund der seit Tagen und Wochen stetig ansteigenden Neuinfektionen bietet der Sozialmedizinische Dienst der Deutschen Rentenversicherung-Knappschaft-Bahn-See seine Hilfe an und ist bereit, die Arbeit in den Gesundheitsämtern und in den örtlichen Test- und Abstrichzentren zu unterstützen.

Hierzu wird der Sozialmedizinische Dienst, seine Ärztinnen und Ärzte, Pflegefachkräfte sowie weiteres medizinisch-technisches Personal von den üblichen, arbeitstäglichen Arbeiten freistellen. Die Mitarbeiter sollen so schnell wie möglich vor Ort, dort wo die Hilfe am dringendsten gebraucht wird, unterstützen. All dies soll unbürokratisch und zeitnah geschehen, eine Kontaktaufnahme mit den Gesundheitsministerien ist bereits erfolgt.

Mit dieser Hilfe leistet die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See einen Beitrag, um die Gesundheit und das Leben möglichst vieler Menschen zu schützen.

Autor: