Hundert Objekte (61)

Wandrelief.
Wandrelief. Foto: Wolfgang Quickels

Entlang der offenen Eingangshalle der Realschule Eickel schuf der aus Witten stammende Künstler eine Folge von 30 angeschnittenen und in die Wand eingelassenen Kugelelementen. Sie sind in verschiedenen Neigungsgraden nach allen Seiten hin leicht gekippt und als vollplastisches Wandrelief gestaltet. Entgegen den Absichten des heute in Amsterdam lebenden Künstlers wurden die Wandscheiben unter Anleitung der Schule von Schülern bemalt oder durch Mosaike verändert. Das feine Licht-Schatten-Spiel der Gesamtanlage ging verloren, die ursprüngliche Absicht des Künstlers ist nur noch zu erahnen. 2008 hat Hilgemann Werke seiner Implusionen in der Künstlerzeche Unser Fritz ausgestellt und ein 320 cm hohes Objekt für ein gutes Jahr vor dem Gebäude aufgestellt. Dieses ist jüngst ins Kunstmuseum Ahlen gekommen. Bei diesen Arbeiten handelt es sich um blockartige Metall körper, in denen er ein Vakuum schafft und die sich bei diesem Vorgang in vielfältigen Formen verkrümmen.