halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Am Umwelttag gibt es Infos zur Gründach-Förderung. (Symbolbild).

Beratungsangebot beim Umwelttag

Gründach-Förderung

Regenwasser speichern, zum Beispiel in einem Gründach: Das ist gut für hitzegeplagte Städte. Beim Herner Umwelttag zur Energiewende am Samstag, 23. September 2023, macht auch eine grüne Oase auf dem Robert-Brauner-Platz Station. Die Klima.Insel ist eine Aktion der Zukunftsinitiative Klima.Werk, zu der auch die Stadt Herne gehört. In dem Netzwerk setzen sich Kommunen und Emschergenossenschaft für den klimarobusten Umbau des Ruhrgebiets ein.

Anzeige: DRK 2024 1

Die Städte heizen sich auf, immer häufiger gibt es Starkregen, der Keller und Straßenkreuzungen überflutet – oder es regnet lange Zeit gar nicht und das Stadtgrün dürstet. Hinzu kommen mehr Tage im Jahr, in denen das Thermometer an die 40-Grad-Marke heranklettert. Diesen Folgen der Klimakrise sind Kommunen und Bürger*innen nicht hilflos ausgeliefert. Es gibt Lösungen, zum Beispiel das städtebauliche Prinzip der Schwammstadt: Regenwasser wird nicht mehr in die Kanalisation abgeleitet und so der natürliche Wasserkreislauf gestärkt.

Anzeige: Spielwahnsinn 2024

Dächer mit Klima-Plus

Das und mehr ist Thema an der Klima.Insel, die am Samstag, 23. September, beim Herner Umwelttag auf dem Robert-Brauner-Platz steht von 10 bis 16 Uhr. Vertreter der Stadtverwaltung und von der Emschergenossenschaft beraten Interessierte dort zum Beispiel zum Thema Dachbegrünung. Denn das Förderprogramm „10.000 Grüne Dächer“ bietet Eigentümern von Grundstücken bzw. Immobilien eine attraktive finanzielle Unterstützung, um Dächer von Garagen, Anbauten oder Carports in Dächer mit Klima-Plus zu verwandeln. 50 Euro gibt es pro Quadratmeter Dachbegrünung, insgesamt 60 Quadratmeter Gründach pro Grundstück sind förderfähig. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite www.klima-werk.de/gruendachfoerderung. Um 13 Uhr findet außerdem ein Vortrag mit Infos zum Förderprogramm statt (Herner Stadt Forum, Bahnhofstraße 65, keine Anmeldung, Teilnahme kostenlos).

Vergangene Termine (1) anzeigen...
  • Samstag, 23. September 2023, von 10 bis 16 Uhr
| Quelle: Emschergenossenschaft