Grünanlage am Rathaus soll heller werden

Daniel Keller, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Wanne.
Daniel Keller, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Wanne. Foto: Bündnis 90/Die Grünen Herne

In der Bezirksvertretung Wanne am Dienstag, 31. Mai 2022, stellt die Grüne Fraktion einen Prüfantrag an die Verwaltung, ob die bislang nicht ausgeleuchteten Wege der Grünanlage am Rathaus Wanne nicht auch zusätzlich mit Beleuchtung ausgestattet werden können. "Für uns ist es aktuell nicht ersichtlich, warum einige Bereiche beleuchtet sind, aber die Querverbindung von der Stadtbibliothek Richtung Heinestraße bei der damaligen Aufbereitung der Grünfläche ausgenommen wurde", heißt es darin.

Daniel Keller, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Wanne merkt an: „In der dunklen Jahreszeit haben jüngere und ältere Nutzer, sowie Anwohner ein gewisses Angstgefühl, den dann dunklen Weg zu benutzen. Die restlichen befestigten Wege in derselben Grünanlage sind mit Beleuchtung ausgestattet, diese eine Verbindung jedoch nicht.“ Die vorhandene Leuchtkraft im Kreuzungsbereich ist hier keinesfalls ausreichend.

„Bei unseren Wahlkampfständen in der Wanner Innenstadt wurden wir unverhältnismäßig oft auf die Situation angesprochen. Für zahlreiche Anwohner oder Schüler stellt dieser Weg eine willkommene Abkürzung dar. Auch bei älteren Menschen ist er beliebt, da er die Verbindung zu Einkaufsmöglichkeiten, der Stadtbibliothek oder dem Hauptbahnhof Wanne-Eickel erheblich verkürzt.“

„Wir wollen schauen, ob es stichhaltige Gründe gibt, warum hier keine Laternen aufgestellt wurden bzw. ob dies für die Zukunft nachgeholt werden kann. Gerade wenn man an die Planung des angedachten Rathaus- Carrés denkt, ist davon auszugehen, dass diese Wegstrecke noch viel mehr genutzt werden wird. Dies soll dann natürlich nicht mit der aktuell sehr dürftigen Beleuchtung geschehen.“, wünscht sich der Bezirksverordnete der Grünen.

Quelle: