Gemeinsam für mehr Sauberkeit

Eickeler Bürgerinnen werden aktiv

Engagement für mehr Sauberkeit im Stadtbild .
Engagement für mehr Sauberkeit im Stadtbild . Foto: SPD Fraktion

Die SPD-Ratsfraktion setzt sich gemeinsam mit zwei Bürgerinnen aus Eickel für mehr Sauberkeit im Stadtbild ein. Ruth Gehrt und Susanne Schwalow kümmern sich schon seit einiger Zeit um bepflanzte Abschnitte an der Hauptstraße in Eickel. Die Frauen pflegen die Pflanzen nicht nur, sondern sammeln auch den Müll ein, der vermehrt in die Bepflanzung geworfen wird. Nun kommen drei weitere Standorte hinzu, die neu bepflanzt werden sollen.

Die Baumscheiben am Eickeler Markt und an der Königstraße sind in einem desolaten Zustand. Uli Syberg, SPD-Stadtverordneter für Eickel, schlägt aufgrund von fachlichen Recherchen vor, die Baumscheiben neu zu sichern, um das Befahren zu verhindern, den Boden zu lockern, fehlenden Boden aufzufüllen und geeignete Bodendecker anzupflanzen.

Adi Plickert, Bezirksbürgermeisterkandidat für Eickel und Elisabeth-Majchrzak-Frensel, Stadtverordnete für Eickel haben ebenfalls ihre Unterstützung zugesagt, um die Aufenthaltsqualität im Sud- und Treberviertel zu steigern. Frau Gerth und Frau Schwalow haben mittlerweile noch eine neue Mitstreiterin gefunden, dies sich zukünftig auch um die Sauberkeit kümmern wird, gleichzeitig bittet Frau Gerth jedoch darum, dass sich interessierte Bürger bei ihr melden, um das Team zu verstärken. Jede Hilfe ist herzlich willkommen. Interessierte können sich gerne im Fraktionsbüro der SPD Tel 02323 16 2004 melden, dort wird der Kontakt dann hergestellt.

Quelle: