halloherne.de

lokal, aktuell, online.
500 Euro Spende für das Zirkusprojekt der Michaelschule von den Mondrittern um (li.) Graf Hotte und (re.) Volker Lange. Mit dabei: Die Vorsitzende des Fördervereins, Maike Elsner (3.v.l.).

Mondritter unterstützen die Kinder

Geld für das Zirkusprojekt der Michaelschule

Gute Nachrichten für die Michaelschule: Für das Zirkusprojekt in Kooperation mit dem Zirkus Lollipop, welches von Montag bis Samstag, 20. bis 25. Februar 2023, an der Schule über die Bühne geht, gab es nun eine großzügige Spende.

Anzeige: Zeitschenker 2023

Diese erhielt Maike Elsner, Vorsitzende des Fördervereins der Michaelschule, kürzlich von Graf Hotte und den Mondrittern. „Wir haben 500 Euro erhalten. Das ist ein wichtiger Teil zur Finanzierung, da das ganze Projekt rund 15.000 Euro kostet“, berichtet Elsner im Gespräch mit halloherne.

Alle vier Jahrgangsstufen dabei

Auch wenn es noch ein wenig bis zur Zirkuswoche dauert, freuen sich die Kinder bereits jetzt darauf. Alle vier Jahrgangsstufen nehmen daran teil, daher findet es auch nur alle vier Jahre statt. Aber so haben dann alle Kinder der Schule etwas davon. Von Montag bis Donnerstag steht erstmal üben auf dem Programm. Hierbei werden die Kids zu Akrobaten, Clowns und Feuerspuckern. Ab Donnerstagnachmittag stehen dann die Vorstellungen an, hier präsentieren die Kinder dann in der Manege ihre Kunststücke ihren Familien und Freunden.

Auch die Mondritter um Horst „Graf Hotte“ Schröder freuen sich, mit ihrer Spende den Förderverein und damit insbesondere auch die Kinder unterstützen zu können. Sie wurden direkt zu den Vorstellungen eingeladen - dieses Erlebnis werden sie sich nicht entgehen lassen.

| Autor: Marcel Gruteser