Fortbildung Sicherheit im Sport

Sport- und Spielfest 2015 im Gysenberg.
Mehr Sicherheit im Sport. (Symbolbild) Foto: Carola Quickels

Aufgrund der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen (Verantwortung von Ehrenamtlern, Gerichtsurteilen, Erlass Sicherheitsförderung im Schulsport) erfährt das Thema Sicherheit im Sport immer mehr Interesse. Viele Lehrende sind unsicher, wie sie sich verhalten sollen und auf was sie bei der Nutzung einer Sportstätte und dem Einsatz von Geräten beachten sollen. Auch ergeben sich vielfach offene Fragen im Umgang mit den Teilnehmern, Themen wie Aufsichtspflicht und Haftung stehen hier Vordergrund. In einer Tagesfortbildung am Samstag, 16.. November 2019, bietet das Sportbildungswerk Herne Unterstützung an.

In erster Linie soll die Fortbildung den Teilnehmern Sicherheit in Ihrem Handeln im Sport und der Sporthalle vermitteln und einen Orientierungsrahmen im Umgang mit den gesetzlichen Grundlagen schaffen. Die Teilnehmer erfahren unter anderem, was bei der ersten Nutzung einer Sportstätte und den Sportgeräten beachtet werden müssen. Darüber hinaus werden die vielfältigen Gefahrenherde, die im Sport existieren betrachtet und Hinweise geben, wie diese Gefahrenherde vermieden werden können. Ebenfalls erhalten die Teilnehmer nützliche Hinweise und Tipps, wie sie mit den Gegebenheiten vor Ort umgehen und eine sichere Sportstunde durchführen können. Die Fortbildung richtet sich an Übungsleitern Sportvereinen, Lehrer und Mitarbeiter im OGS Bereich und anderen Institutionen, die im Bereich Bewegung unterwegs sind. Die Fortbildung wird mit acht Lizenzpunkten zur Verlängerung der Übungsleiter- und Jugendleiter-Lizenz anerkannt. -zur Anmeldung.

November
16
Samstag
Samstag, 16. November 2019, von 10 bis 17 Uhr Sporthalle Europa-Grundschule , Königstraße 25 , 44651 Herne
Quelle: