halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Entsafter, Bücher und Schüsseln: Finanziert durch das Förderprogramm '2.000 mal 1.000‘.

Projekte können wieder mit 1.000 Euro gefördert werden

Finanzielle Unterstützung fürs Ehrenamt

Ehrenamtliche Projekte in Herne können wieder mit 1.000 Euro gefördert werden. Das Geld kommt aus dem Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“. Dafür stellt das Land NRW insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung. Das Motto in diesem Jahr lautet „Zukunft gestalten – nachhaltiges Engagement fördern“.

Anzeige: Zeitschenker 2023

In Herne hatte das Bildungs- und Pflanzprojekt „Essbares Quartier“ 2022 eine Förderung beantragt und sie auch bekommen. In dem Projekt haben unterschiedliche Institutionen und Einrichtungen zusammengearbeitet um das Quartier Wanne-Süd grüner zu machen. Initiiert wurde das Essbare Quartier von Barbara Kruse vom Bildungsbüro der Stadt Herne.

Materialien helfen beim Verarbeiten

Mit den bewilligten 1.000 Euro wurden Bücher, ein Entsafter, Messbecher und Schüsseln angeschafft. „Die Materialien ermöglichen die gepflanzten Früchte und Kräuter vor Ort mit allen interessierten Quartiersbewohnern zu verarbeiten und die begonnene Bildungsarbeit sinnvoll und praktisch fortzusetzen. Dazu sollen die Materialien auch in der Begegnungsstätte der AWO deponiert werden“, sagt Barbara Kruse vom Bildungsbüro.

Freuen sich über die Unterstützung fürs Ehrenamt: v.l. Barbara Kruse, Wilma Weihrauch, Sabine Torkowski.

Wilma Weihrauch, Leiterin der Kita am Solbad, die Teil des Projektes ‚Essbares Quartier‘ ist. „Wir haben uns überlegt, welche Dinge wir brauchen, haben alles aufgelistet und den Antrag gestellt. Wenn alles vorbereitet ist, dauert das Ausfüllen nur wenige Minuten.“

„Die Stadt Herne bekommt aus dem Programm in diesem Jahr 19.000 Euro gestellt. Das können wir nach eigenem Ermessen verteilen“, sagt Sabine Torkowski vom Ehrenamtsbüro der Stadt Herne. Die Anträge werden beim Land gestellt, wer das Geld in Herne bekommt, entscheidet das Ehrenamtsbüro.

So kann man sich bewerben

Antragsberechtigt sind alle natürlichen oder juristischen Personen in Nordrhein-Westfalen, insbesondere Vereine, Organisationen, Initiativen, gemeinnützige Unternehmergesellschaften (gUG), die eine Maßnahme mit Bezug zum Ehrenamt durchführen.

Anträge kann man online auf engagiert-in-nrw.de stellen. Der Antrag muss online ausgefüllt werden. Zusätzlich muss das Original unterschrieben beim Ehrenamtsbüro eingereicht werden, per Post oder als Scan per E-Mail. Bei Rückfragen hilft das Ehrenamtsbüro der Stadt Herne unter Telefon: 0 23 23 / 16 - 29 24 oder per E-Mail. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt Herne.

| Quelle: Stadt Herne