halloherne.de

lokal, aktuell, online.
Die Fakt AG, Eigentümer des Shamrockparks, ist insolvent.

Zukunft der Bauprojekte im Shamrockpark ungewiss

Fakt AG stellt Insolvenzantrag

Die Fakt AG, ein Immobilienentwickler aus Essen, hat am Donnerstag (10.11.2022) beim zuständigen Amtsgericht in Essen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Mit dem Beschluss hat das Gericht das vorläufige Verfahren angeordnet und den sanierungserfahrenen Rechtsanwalt Dr. Gregor Bräuer, Partner der bundesweit agierenden Sozietät hww, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. In Herne ist damit in erster Linie der Shamrockpark betroffen. Die Fakt AG hatte 2017 das Areal der ehemaligen RAG-Unternehmenszentrale gekauft.

Anzeige: Herne: Gemeinsam für eine saubere Stadt

Dr. Bräuer ist vor Ort und hat mit seinem Team damit begonnen, sich einen Überblick über das Unternehmen und dessen wirtschaftliche Ausgangslage zu verschaffen, heißt es von der Fakt AG. Dafür hat er Gespräche mit allen wesentlichen Beteiligten aufgenommen. „Wir werden jetzt alle uns zur Verfügung stehenden Optionen überprüfen, um den regional bedeutenden Immobilienentwickler zu sanieren“, sagt Restrukturierungsexperte Bräuer. Sein Ziel ist es, die bestmögliche Lösung für die gesamte Unternehmensgruppe, die 45 Beschäftigten sowie die Gläubiger zu finden.

Dieses Hochhaus, der Vision Tower, soll eigentlich im Shamrockpark entstehen - die Zukunft ist nun ungewiss.

'Arbeiten an Stabilisierung des Unternehmens'

„Wir haben unmittelbar nach der Beschlussfassung des Gerichts vor Ort mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter gesprochen, geben diesem derzeit einen umfassenden Überblick über die sehr komplexe Situation und arbeiten mit aller Kraft an einer Stabilisierung des Unternehmens. Trotz der aktuell kritischen Lage ist es unser Ziel, gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter, dem Sanierungsteam und der Belegschaft, unser Unternehmen zu erhalten, eine Liquidation zu vermeiden und auf Basis unserer bislang erfolgreich angestoßenen Sanierung schnellstmöglich eine Fortführungslösung für die Fakt AG und die FAKT-Gruppe zu finden“, teilt der Vorstand der Fakt AG mit.

Wie es mit den geplanten Bauprojekten im Shamrockpark weitergeht, wurde nicht mitgeteilt. Betroffen sind unter anderem das geplante Hilton-Hotel (halloherne berichtete), die beiden Hochhäuser (halloherne berichtete) sowie die neue Technikzentrale (halloherne berichtete). Prof. Hubert Schulte-Kemper hatte erst Ende Oktober 2022 sein Amt als Vorstandsvorsitzender niedergelegt und soll zum 1. Januar 2023 Aufsichtsratsvorsitzender werden (halloherne berichtete).

Anzeige: Sparkasse - S Vorteilswelt

Beschäftigte erhalten Insolvenzgeld

Die Beschäftigten des Unternehmens, die heute auf einer Belegschaftsversammlung über das weitere Vorgehen informiert wurden, erhalten für die Monate November 2022 bis Januar 2023 Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit. Eine entsprechende Vorfinanzierung wird kurzfristig in die Wege geleitet. Lohn- und Gehaltsrückstände bestehen nicht.

Wie es mit dem Hilton Garden Inn weitergeht, ist fraglich.
Donnerstag, 10. November 2022 | Quelle: Fakt AG